Neues Erfolgs-Format im Fernsehen: Andy Borg hat viel "Schlager-Spaß"

Von Stephan Malzdorf

Passau - Er hat seine Bestimmung gefunden: Andy Borg (60), einst "Musikantenstadl"-Moderator, ist mit seiner neuen SWR-Musikshow "Schlager-Spaß mit Andy Borg" superglücklich. Auch sein aktuelles Album "Es war einmal" kommt märchenhaft gut an.

Sänger und Moderator: Andy Borg (60) ist ein wahrer Tausendsassa.
Sänger und Moderator: Andy Borg (60) ist ein wahrer Tausendsassa.  © Stephan Malzdorf

Der beliebte Sänger hat seine neuen Songs auch in seiner Fernsehsendung schon angestimmt. "Die Titel 'Lass mi net untergeh'n' und 'Es war einmal' habe ich im Herbst im 'Schlager-Spaß' vorgestellt", erinnert er sich. "Wenn ich neue Lieder habe, kann ich's kaum erwarten, sie auch zu singen."

Und es werden sicher noch weitere Titel präsentiert werden - so wie zuletzt in seiner Show am vergangenen Samstag - da sang Andy Borg "Goldene Berge".

Seine Schlagersendung ist beliebt und hat Erfolg - für alle Beteiligten ist das Ansporn genug, genau so weiterzumachen - "dass man beim Schauen die Freude spürt, die die Künstler bei der Aufnahme haben". Eine stimmungsvolle Sendung ohne Publikum zu gestalten ist allerdings gewöhnungsbedürftig.

Diese Aktion hat BTN-Star Jan Leyk bitter bereut!
Promis & Stars Diese Aktion hat BTN-Star Jan Leyk bitter bereut!

"Daran gewöhnen möchte ich mich nicht. Aber es geht halt gerade nicht anders."

Nächste Ausgabe am 6. März

Die anwesenden Musikanten und Sänger sind da nicht nur fürs Publikum ein Trost. Viele Zuschauer schreiben, dass sie froh sind, ihre Lieblinge nicht nur bei einem Titel zu erleben, sondern eine ganze Sendung lang. Als guter Gastgeber verwickelt Andy Borg seine Künstler nämlich durchweg in muntere, heitere Gespräche.

Am 6. März (20.15 Uhr) läuft die nächste Sendung "Schlager-Spaß mit Andy Borg". Weitere Folgen werden ab April vorbereitet.

Titelfoto: Stephan Malzdorf

Mehr zum Thema TV & Shows: