50 Jahre "Polizeiruf 110": Jubiläums-Film kommt aus Halle!

Halle (Saale)/Leipzig - Zum 50-jährigen Bestehen der Kriminalfilmreihe "Polizeiruf 110" produziert der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) einen Film in Halle.

Drehstart für den Jubiläums-Polizeiruf! V.l.n.r.: Iris Kiefer (Produzentin Filmpool Fiction), Nikolai von Graevenitz (48, Kamera), Peter Kurth (63, Rolle Henry Koitzsch), Clemens Meyer (43, Drehbuchautor), Peter Schneider (45, Rolle Michael Lehmann) und Thomas Stuber (39, Regie und Drehbuch).
Drehstart für den Jubiläums-Polizeiruf! V.l.n.r.: Iris Kiefer (Produzentin Filmpool Fiction), Nikolai von Graevenitz (48, Kamera), Peter Kurth (63, Rolle Henry Koitzsch), Clemens Meyer (43, Drehbuchautor), Peter Schneider (45, Rolle Michael Lehmann) und Thomas Stuber (39, Regie und Drehbuch).  © obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/Felix Abraham

Noch bis zum 9. Dezember drehen dafür unter anderem Peter Kurth (63) und Peter Schneider (45) in den Rollen eines neuen Ermittlerteams, teilte der Sender mit.

In dem Film mit dem Titel "An der Saale hellem Strande" soll es um einen mysteriösen Mordfall gehen, für den es weder ein Motiv noch einen Verdächtigen gibt.

Das Drehbuch stammt vom Leipziger Schriftsteller Clemens Meyer (43) und Thomas Stuber (39), die bereits unter anderem für die Kinofilme "Herbert" und "In den Gängen" zusammengearbeitet haben.

Der Krimi soll den Angaben nach voraussichtlich im Mai 2021 ausgestrahlt werden.

Titelfoto: obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/Felix Abraham

Mehr zum Thema Polizeiruf 110: