Schocker-"Polizeiruf 110" aus Magdeburg mit Top-Quote!

Von Björn Strauss

Magdeburg - Kommissarin Brasch (Claudia Michelsen, 51) wird in einen Hinterhalt gelockt, geknebelt, eingesperrt und brutal misshandelt. Ein derart hartes Ende gab's für die taffe Kommissarin aus Magdeburg bisher noch nicht. Das hat sich gelohnt, denn fast jeder Vierte hat den MDR-"Polizeiruf 110" gesehen.

Vom "Dummchen" zur grausamen Täterin: Laura Tonke (46) legt eine grandiose Wandlung hin.
Vom "Dummchen" zur grausamen Täterin: Laura Tonke (46) legt eine grandiose Wandlung hin.  © MDR/filmpool fiction/Stefan Erhard

Die "kleine Schwester" des "Tatorts" wird flügge. Erneut über 8,2 Millionen Fans haben am Sonntagabend eingeschaltet. Das sind 24,4 Prozent aller TV-Zuschauer gewesen und damit das erfolgreichste Format zur Prime Time.

Zum Vergleich: Den Tatort vom Samstagabend haben 6,5 Millionen (19,8 Prozent) gesehen - und diesen damit in die Schranken verwiesen... Im wahrsten Sinne, denn der "Türsteher-Tatort" aus Ludwigshafen mit Ulrike Folkerts (59) spielte zum Teil in einem ausrangierten Zug.

Was machte den neusten "Polizeiruf 110" so besonders, dass die meisten Fans 10 von 10 Punkten vergaben? Selbst die ewig Meckernden über "Tatort und Co." loben in sozialen Medien die Leistung der Schauspieler und Schauspielerinnen.

Polizeiruf 110: "Polizeiruf 110": Lucas Gregorowicz plaudert über Ausstieg beim ARD-Krimi
Polizeiruf 110 "Polizeiruf 110": Lucas Gregorowicz plaudert über Ausstieg beim ARD-Krimi

Darum ging's: Eine junge Mutter verschwand nach einem Date. Ein Verdächtiger behauptet, sie umgebracht zu haben, wird aber nicht ernst genommen. Im "Polizeiruf 110: Der Verurteilte" musste Kommissarin Doreen Brasch trotz großer Widerstände aus den eigenen Reihen bis an ihre Grenzen gehen - wurde dabei selbst zur Zielscheibe (TAG24 berichtete).

Polizeiruf-110-Kommissarin Brasch (Claudia Michelsen, 51) wurde misshandelt - da hatte auch das Make-up-Team alle Hände voll zu tun.
Polizeiruf-110-Kommissarin Brasch (Claudia Michelsen, 51) wurde misshandelt - da hatte auch das Make-up-Team alle Hände voll zu tun.  © MDR/filmpool fiction/Stefan Erhard

Was war das Besondere beim "Polizeiruf 110"?

Das Grauen hat einen Namen: die Wegners (Laura Tonke, 46 und Sascha Geršak, 45)!
Das Grauen hat einen Namen: die Wegners (Laura Tonke, 46 und Sascha Geršak, 45)!  © MDR/filmpool fiction/Stefan Erhard

Aller guten Dinge sind drei... Zunächst als dümmlich wirkende Nebenrolle legt Schauspielerin Laura Tonke (46, jüngst in "Sløborn") eine grandiose Wandlung hin.

Sie hat man als Zuschauer zu Beginn wirklich kaum auf dem Täter-Schirm. Das immer intensivere Spiel hin zum (kaum erwartbaren) Ende ist allen Lobes wert. Grandios!

In ihrem dritten Polizeiruf-Einsatz hat die Berlinerin die Messlatte für die nächsten Fälle rund um Claudia Michelsen sehr hoch gelegt.

Polizeiruf 110: Neu bei "Polizeiruf 110": Johanna Wokalek übernimmt Rolle der Münchner Kommissarin
Polizeiruf 110 Neu bei "Polizeiruf 110": Johanna Wokalek übernimmt Rolle der Münchner Kommissarin

Tipp: Wer es nicht gesehen hat, kann das >>> hier in der ARD-Mediathek bis Ende Juni nachholen. Lohnt sich, versprochen!

Titelfoto: MDR/filmpool fiction/Stefan Erhard

Mehr zum Thema Polizeiruf 110: