Big Brother: Seltene "Beinkrankheit" bei Bewohnerin erkannt

Köln - "Big Brother"-Fans mussten lange durchhalten am Ostermontag-Abend! Erst gegen Mitternacht stand fest, wer nominiert ist. Denn das "Pubertier - der Film" hat die SAT.1-Live-Show im Programm arg nach hinten verlegt.

Serkan (27) hat "Hals"! Er ist wütend über Pats (30) Ballon-Leichtigkeit!
Serkan (27) hat "Hals"! Er ist wütend über Pats (30) Ballon-Leichtigkeit!  © Sat.1

Doch zunächst zur Wochenend-Zusammenfassung: Die lief übrigens erst nachts um 3.30 Uhr - die 3333-Euro-Luftballon-Nummer und Ginas unaussprechliche Bein-Krankheit sind die bestimmenden Themen. Und natürlich gibt's deshalb Spenden-Zoff. 

Cedric ist der letzte Glashaus-Bewohner, der noch am Ballon hängt. 

"Ihr könnt echt loslassen, wir haben hier eine Maschine", versucht unfairerweise Serkan, das Blockhaus zum Aufgeben zu überreden. Hier aber regiert Pat mit seinem Luft-Ding in der Hand.

SIE verbringt sexy Nacht mit "Princess Charming": "Würde auch 'ne 20-Jährige flachlegen"
Princess Charming SIE verbringt sexy Nacht mit "Princess Charming": "Würde auch 'ne 20-Jährige flachlegen"

"Ich möchte gerne gewinnen, weil ich an 'Totkranke Hamster e. V.' spenden will!", nimmt der Trauredner die Luftsache locker... Serkan geht in die Luft und flippt aus: "Hör auf mit dem Scheiß. Du ziehst das ins Lächerliche", fährt er Pat wütend durch den Zaun in die Parade. Die Spenden-Affäre nimmt ihren Lauf...

Im Sprechzimmer entleert sich der 27-jährige Ex-Paradise-Bachelor. "Unter aller Sau ist das. Für mich steht er auf der Liste! Soll er das erste Mal nominiert werden und die Quittung dafür bekommen, dass er viel Scheiße spricht! Schließlich will das Glashaus den Gewinn spenden..."

Diese "Gutmensch"-Attitüde kommt nicht bei jedem gut an. Pat, Vanessa und Philipp sind anderer Meinung. Macht Serkan nur für seinen Fame solchen Wind? Oder will er Cedric, den Neu-Influencer, wirklich unterstützen?

Mysteriöse "Beinkrankheit" bei Gina!

Michelle (26) meint, "wasserhaltige" Lipödeme an Ginas (19) Beinen zu erkennen.
Michelle (26) meint, "wasserhaltige" Lipödeme an Ginas (19) Beinen zu erkennen.  © Sat.1

Michelle betrachtet Ginas Beine. Sie will wissen, ob diese unter einem Lipödem* leidet. 

Die junge Blondine ist ratlos – was bitte ist das? "Das ist diese Frauenkrankheit. Da ist der Übergang zwischen Oberschenkel und Unterschenkel nicht mehr sichtbar", so Michelle. "Es gibt viele Frauen, die wissen gar nicht, dass sie das haben. Wie Jenny Frankhauser, die Schwester von Daniela Katzenberger."

Michelle hört nicht auf: "Und das wird immer schlimmer und dicker, wenn du nichts dagegen machst." 

Saxonz - Dance, Freundschaft, Liebe und Krebs-Tod
Dokus Saxonz - Dance, Freundschaft, Liebe und Krebs-Tod

"Willst du damit sagen, dass ich dicke Waden habe?", ist Gina sichtlich entrüstet! Sie wird beim Inspizieren der Beine nachdenklich. "Meinst du, ich habe das?"

"Lipödem*" kann sich das 19-jährige Küken allerdings nicht merken. Sie beschließt: "Ich habe das 'Jenny Frankhauser'-Syndrom."

Pat (30) hat alles gegeben, um den Ballon zu halten. Selbst in Dusche und Gebüsch hat er uriniert...
Pat (30) hat alles gegeben, um den Ballon zu halten. Selbst in Dusche und Gebüsch hat er uriniert...  © Sat.1

Und wer hat denn nun die Luft  am längsten halten können? Hier darf sich Cedric nach 30 Stunden über die 3333 Euro freuen, denn Pat hat freiwillig einen fahren lassen - seinen Ballon... Das Geld wird gespendet eine "Stiftung von Corona". 

Die sich eeeeeewig ziehende Live-Show (unter anderem mit Désirée Nick) mitten in der Nacht brachte im Nominierungs-Poker als männliche Exit-Kandidaten Box-Denny (6 Stimmen) und Spenden-Cedric (4 Stimmen) zutage... Na, dann, schauen wir mal, wer den längeren Atem hat.

*Übrigens, bei einem Lipödem vermehrt sich das Unterhautfettgewebe. Es treten symmetrischen Fettanlagerungen an den Beinen auf. Diese chronische Fettverteilungsstörung tritt nahezu ausschließlich bei Frauen auf, oft nach hormonellen Umstellungen wie der Pubertät oder einer Schwangerschaft.

Titelfoto: Sat.1

Mehr zum Thema Promi Big Brother: