Menowin ist raus! Werden jetzt die Big Brother-Quoten noch mehr sinken?

Köln - Menowin (32) zieht die Reißleine und verlässt Big Brother freiwillig! Es ist momentan also wirklich spannend bei den Container-Brüdern und -Schwestern, aber wie die Quoten zeigen, interessiert das kaum einen. Sind die großen Zeiten der Kult-Show vorbei? 

Menowin (32) erklärte bereits am Montag, dass er freiwillig ausziehen wolle.
Menowin (32) erklärte bereits am Montag, dass er freiwillig ausziehen wolle.  © Sat.1

Menowin ist raus! Dieser deutete ja bereits seit dem Wochenende an, dass er aus Angst um seine Familie die TV-WG verlassen wolle. In der Live-Show bekräftigte er seinen Entschluss erneut (TAG24 berichtete). Nun ist er weg!

Moderator Jochen Schropp (41) und Menowins Ehefrau hatten beide versucht, auf ihn einzuwirken, er solle sich keine Sorgen machen und im Haus bleiben... 

"Ich will ausziehen!", so Menowin direkt nach der Live-Show im Sprechzimmer. Die Sorge um seine Familie in Corona-Zeiten war zu groß. 

"Ich finde die Berichterstattung einfach übertrieben krass. Ich weiß, dass meine Frau will, dass ich hier drinnen weitermache. Ich bin ein erfahrener, erwachsener Mann. Ich habe da draußen fünf Kinder, und ich möchte einfach bei meiner Familie sein!" 

Danach ging er zurück zu seinen Mitbewohnern und verkündet: "Ich werde heute noch nach Hause gehen!" 

Menowin zieht aus - was machen die Quoten?

Kuss unter Brüdern: Kumpel Denny verabschiedet sich rührend von Menowin (r.).
Kuss unter Brüdern: Kumpel Denny verabschiedet sich rührend von Menowin (r.).  © Sat.1

Am Gartentor des Blockhauses ist es dann Kumpel Denny, den er als Letztes verabschiedet. Mehrfach nehmen sich die beiden in den Arm. 

"Ich habe auf jeden Fall viel von dir gelernt", so der DSDS-Sänger zu seinem Blockhaus-Trainer. Die  letzte Umarmung und noch ein fetter Bruderkuss!

Nach 14 Tagen und rund 10 Kilo leichter hat Menowin freiwillig Big Brother verlassen. 

Aber das ist nicht längst alles, was in der heutigen Folge passiert... (ab 19 Uhr bei SAT.1)

Quotentechnisch helfen SAT.1 offensichtlich auch keine Semi-Promis mehr. Menowin, Serkan oder Jade als bekannte TV-Gesichter sind zwar eingezogen, das aber bringt ebenso wenig die erhoffte Quote. 

Denn auch die siebente "Big Brother"-Live-Show war aus Quoten-Sicht ein Flop. 1,22 Millionen Zuschauer haben sich das Nominieren angeschaut. 

Selbst die schillernde Janine Pink konnte daran nichts ändern. Schließlich lief die berühmte Sächsin gegen "hart aber fair" an. Dieser ARD-Talk mit Frank Plasberg brachte den Zuschauer-Hit des Abends.

Jochen Schropp (41) moderierte gestern für 1,22 Millionen Zuschauer die Nominierungs-Show - auch die Sächsin Janine Pink (32) war quasi per Homeoffice zugeschaltet. 
Jochen Schropp (41) moderierte gestern für 1,22 Millionen Zuschauer die Nominierungs-Show - auch die Sächsin Janine Pink (32) war quasi per Homeoffice zugeschaltet.  © Sat.1

Big Brother läuft wochentags bei >> SAT.1 ab 19 Uhr. Montags gibt's die Live-Show mit Jochen Schropp ab 20.15 Uhr. Außerdem könnt Ihr das Geschehen bei >> Joyn verfolgen.

Titelfoto: Sat.1

Mehr zum Thema Promi Big Brother:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0