Mega Panik bei Big Brother: Jade fallen die Haare aus!

Köln - Riesen-Probleme beim "großen" Bruder... Verlieren wir etwa nach so kurzer Zeit eine so sehenswerte Container-Bewohnerin? Jade ist nämlich erstmals so richtig in Fahrt! "Ich schwöre es euch, ich flippe aus!" Aber was war da los? 

"Wenn jetzt alle rausfallen, dann geh‘ ich", stößt Jade aus.  
"Wenn jetzt alle rausfallen, dann geh‘ ich", stößt Jade aus.    © Sat.1

 Am Montagabend gesellten sich drei Promis zu den "Normalo-Bewohnern" im Big-Brother-Container. Seither bringen Menowin (32), Serkan (26) und Jade (25) das Geschehen im Haus mächtig durcheinander.

Nachdem Menowin mit seiner Drogen-Beichte und seiner Abspeck-Challenge mächtig fett auf sich aufmerksam machte (TAG24 berichtete), ist nun die hysterische Jade an der Reihe: Sie erleidet einen Haarverlust, droht gar mit Auszug.

Es wird haarig an Tag 31! Das Schlimmste, was einer zuckersüßen, jungen, blonden Frau passieren kann, geschah unter der Dusche: Büschelweise liegen Jades Haare auf dem Boden. 

"Meine Extensions fallen mir raus. Ich war einen Tag vor Einzug noch beim Frisör. Wenn jetzt alle rausfallen, dann geh‘ ich", rief sie "ihrem" Serkan mehr als verzweifelt zu. 

Der zeigt kaum Mitgefühl: "Kannst du nicht mehr ändern jetzt." Obendrein macht sich der Ex-Geschmus im Sprechzimmer lustig über Jades extensives "Drama".

Noch durchnässt und mega in Rage sucht die 25-Jährige im Sprechzimmer das Gespräch mit dem großen Bruder... 

Nicht nur die C-Promis haben "gewaltige" Probleme...

Gesalzene Ansage von Denny. Renés Essen ist zu fad'...
Gesalzene Ansage von Denny. Renés Essen ist zu fad'...  © Sat.1

... "Ich fühle mich ohne Extensions extrem unwohl! Wenn jetzt noch mehr rausfallen, ich schwöre es euch, dann flippe ich aus, dann kann ich für nichts garantieren!" Wumms!

Die vergangenen Tage hat uns Sat.1 die frischen Promis mehr als genug gezeigt. Jetzt bekommen auch die "sogenannten Ureinwohner" wieder etwas Sendezeit. Und da gibt's eine gepfefferte Ansage!

Wie wir wissen, achtet Meditations-René intensiv auf seine gesunde Ernährung und bittet daher seine Mit-Esser stets darum, beim Kochen bitt'schön kein Salz zu verwenden. So weit, so geschmacklos...

Das allerdings schmeckt weder dem smarten Cedric noch dem sich durchboxenden Denny: 

"Eigentlich müsste er sich anpassen", so Denny. "Das ist auf die Gruppe gesehen zu krass. Wir können nicht nur auf eine Person Rücksicht nehmen, sondern müssen auf alle eingehen." 

Demokratisch betrachtet hat er da vollkommen recht.

Und wie schaut's mit den Quoten aus?

Eine Bachelorette-in-Paradise-Schönheit hat haarige Sorgen... 
Eine Bachelorette-in-Paradise-Schönheit hat haarige Sorgen...   © Sat.1

Einige Stunden später spricht der Profi-Boxer mit René dazu Klartext: "Mit dem Salz, bei acht Leuten hier, da könntest du von deiner Seite ruhig mal ein bisschen Engagement zeigen!"

Ob sich das Salz-Drama auflöst? Es hat offenbar sogar Auswirkungen auf die Nominierung am kommenden Montag, wie Denny Menowin gegenüber durchblicken lässt. Wow!

Und sonst? Nix Besonderes - business as usual! Ein Plastik-Ei wird sinnlos herumgetragen, 80.000 Schritte müssen fürs Blockhaus "erlaufen" werden, die üblichen Lästereien unter den Bewohnern werden gezeigt. Nun gut, wer's mag...  

Mit dem Einzug der Neu-Promis ging's übrigens quotentechnisch kurz nach oben. 870.000 Zuschauer gesamt wollten die Neuen sehen - 6,8 Prozent Marktanteil bei den 14-49-Jährigen. 

Einen Prozentpunkt bergab ging's dann am gestrigen Tag wieder: Nur noch 5,7 Prozent Marktanteil bei den "so wichtigen" 14-49-Jährigen. 

Das ist zwar noch kein ganz großer Absturz, wie in der Woche zuvor, aber da ist noch mächtig frische Luft nach oben!

Unpromi-Neueinzug Romana zieht heftig über die Gläsernen Bewohner  her. "Drüben wäre es mir mit dem ganzen Gegröle und Gesinge zu stressig", so die 40 Jährige in trauter Wohnzimmerrunde. "Da kommt ja auch kein Tiefgang zustande. Was sollen die auch reden, wenn die auf Dauer aufgekratzt sind. Ehrlich, ich bin nicht zum Saufen hier."
Unpromi-Neueinzug Romana zieht heftig über die Gläsernen Bewohner  her. "Drüben wäre es mir mit dem ganzen Gegröle und Gesinge zu stressig", so die 40 Jährige in trauter Wohnzimmerrunde. "Da kommt ja auch kein Tiefgang zustande. Was sollen die auch reden, wenn die auf Dauer aufgekratzt sind. Ehrlich, ich bin nicht zum Saufen hier."  © © SAT.1

Titelfoto: SAT1

Mehr zum Thema Promi Big Brother:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0