Promi Big Brother 2020: SIE singt den Titelsong

Köln/Berlin - Sie ist 25, kommt gebürtig aus Ravensburg in Baden-Württemberg und ist seit Freitag mehrmals am Abend bei SAT.1 zu hören: Charlotte Rezbach, kurz LOTTE, bekommt mit ihrem Song "Mehr davon" gerade bei "Promi Big Brother" eine große Plattform geboten und macht so vom Sofa aus Werbung für das peppige Titellied. 

Singer-Songwriterin LOTTE (25) ist für drei Wochen mehrmals täglich bei "Promi Big Brother" zu hören.
Singer-Songwriterin LOTTE (25) ist für drei Wochen mehrmals täglich bei "Promi Big Brother" zu hören.  © Facebook/LOTTE

Schon in ihrer frühesten Kindheit kam die kleine Charlotte mit Musik in Berührung, lernte Gitarre, Geige und Klavier. Nach ihrem Abitur ging es für sie aber erstmal nach Innsbruck zum Philosophie-Studium.

Nachdem sie mit 13 Jahren ihren ersten Song geschrieben hat, folgten im Sommer 2016 erste Auftritte als Supportact für Max Giesinger (31, "80 Millionen) und Johannes Oerding (38), der mit "An guten Tagen" übrigens den PromiBB-Titelsong 2019 lieferte. 

Ebenfalls vor vier Jahren gab es den ersten Upload von "Wer wir geworden sind" auf dem YouTube-Kanal der Wahl-Berlinerin. 2017 erschien ihr erstes Album "Querfeldein" und schaffte es auf Platz 30 der Charts. 2019 folgte "Glück", dieses schaffte es immerhin auf Rang 19. 

Erst am 19. Juli wurde die Single "Mehr davon" releast, die nun Titelmelodie der aktuellen "Promi Big Brother"-Staffel ist. 

Und die Lyrics passen quasi wie die Faust aufs Auge: "Ich seh' die besten Tage vor mir, das Beste was wir haben sind wir. Ich will keine Minute davon verlieren, gib mir mehr davon, mehr davon."

Das offizielle Musikvideo zu "Mehr davon" von LOTTE

Was an Tag 3 am Sonntagabend passiert:

Nächstes Tränen-Drama im Märchenschloss: Ex-Spielergattin Simone Mecky-Ballack (44, r.) lässt sich von Hobby-Köchin Kathy Kelly (57) trösten.
Nächstes Tränen-Drama im Märchenschloss: Ex-Spielergattin Simone Mecky-Ballack (44, r.) lässt sich von Hobby-Köchin Kathy Kelly (57) trösten.  © Sat.1

Kurzer Spoiler für die PromiBB-Folge am heutigen Sonntagabend:

Der geoutete QVC-Heini Sascha Heyna (45) kommt aus dem Quasseln gar nicht raus und überredet eine andere Märchenschloss-Bewohnerin, es ihm gleichzutun. 

Michael Ballacks (43) Ex-Frau Simone Mecky-Ballack (44) sagt, dass es gaaanz schlimm sei, ständig als "Spielerfrau" tituliert worden zu sein. "Ich habe meinen Mann ja vor seiner Karriere kennengelernt." 

Obwohl sie schon acht Jahre vom Ex-Kapitän der Deutschen Fußballnationalmannschaft geschieden ist, wird sie immer wieder mit ihm in Verbindung gebracht. (*Das ist aber auch schlimm!)

"Wir waren ein ganz normales Paar, eine ganz normale Familie – nur dass der Mann in der Öffentlichkeit stand. Ich weiß nicht, warum es immer Spielerfrau heißt. Ich mag den Begriff nicht, da hängt ja dieses Klischee dran, dass man den ganzen Tag als Spielerfrau nur herumchillt und Anhängsel ist", kullern die ersten Tränchen.

Außerdem: Senay Gueler (44) hat die Schnauze voll von Blondinchen Emmy Stuss (21): "Sie hatte am ersten Tag drei Penisse in der Hand. Wenn das das Niveau ist, auf dem wir hier sitzen." Er wolle zu niemandem nett sein, der ihm "am Arsch vorbeigeht". 

Auf einem Holztisch wird's zudem kuschelig mit Adela Smajic (27), Emmy und "Beton-Mischa" Meyer (28), die sich im Stile eines flotten Dreiers gegenseitig streicheln. Die Schweizer Ex-Bachelorette ist so pfiffig, dass sie mit einer Hand an Emmy fummelt und mit der anderen die Muskeln des "Love Island"-Prollos streichelt. 

Live und in Farbe gibt's diese und andere Szenen am Sonntagabend ab 22.15 Uhr bei SAT.1. Viel Spaß!

Titelfoto: Bildmontage: Sat.1, Facebook/LOTTE

Mehr zum Thema Promi Big Brother:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0