Promi Big Brother: Vier Finalisten stehen fest, aber Danny will noch masturbieren!

Köln - Man glaubt es kaum, die endlosen drei Wochen im Promi-Big-Brother-All finden am heutigen Freitag ein Ende. Einige Promis konnten ihr Image aufmöbeln (*absolutes Umfrage-Plus bei der Sächsin Melanie Müller), bei einigen ging der Sendezeit-Overkill jedoch nach hinten los (*denken wir nur an "Bremsspur"-Eric...).

"Bremsspur"-Eric (33) hatte auch noch mehr oder minder nette Szenen zu bieten - er sorgt sich um sein Image.
"Bremsspur"-Eric (33) hatte auch noch mehr oder minder nette Szenen zu bieten - er sorgt sich um sein Image.  © Sat.1

Nur einer konnte die vorletzte TV-Nacht noch in Ruhe genießen - Danny, der sich das "Goldene Finalticket" gekrallt hatte. Der Laien-Darsteller muss sich ab Samstag in Köln allerdings mit irdischen Vorwürfen befassen - seine Ex hat offenbar eine Anzeige gegen ihn erstattet.

Die PBB-Sendung, die die letzten Verbliebenen in Sieger und Verlierer teilte, hielt einige Überraschungen bereit - und na klar, wieder ein sinnloses Spielchen - die Mundlandung (*so ein Promi will schließlich bewegt werden).

Wieder traf es zwei "Promis" - bitter so kurz vorm erhofften und bei so manchem Selbstdarsteller notwendigen Geldregen. Klar, es geht um Kohle! Und Geld stinkt ja bekanntermaßen nicht.

Bitterer "Abwurf" kurz vorm PBB-Finale

Daniela Büchner (43) bekam von Papis (44) Spionage-Vorwürfe und war auch nach ihrem Abflug noch in aller Munde.
Daniela Büchner (43) bekam von Papis (44) Spionage-Vorwürfe und war auch nach ihrem Abflug noch in aller Munde.  © Sat.1

Wie wir es von Big Brother kennen, hat er nochmal alle peinlichen Register von Möchtegern-Modekönig Eric (33) gezogen - es ging kaum tiefer im Niveau-Limbo: "Bremsspuren in den Shorts", "die Socken beim Sex anlassen", "am Höschen schnuppern", "500 Frauen genagelt", zum Date gibt's "'n Dönerteller" (*manchmal ist zu viel Sendezeit eben doch nicht golden).

So fragte sich Krönchen-Eric im Ernst, ob er eventuell dumm sei oder einige seltsame Sprüche abgelassen hat... (*Eric, ja, rund um die Uhr, viel Glück beim Polieren des Images und der goldenen 4,99-Euro-Krone!).

Auch "Intrigen"-Mutter Daniela Büchner (43) wurde am Vortag von den Zuschauern auf den letzten Metern entfernt. Hier gab's wieder mal kleine Zickereien, diesmal mit Topmodel Papis - egal, TV-Schwamm drüber. Sie ist glücklich, "eine ganz neue, normale Danni" gezeigt zu haben (*huch).

Halbfinale: Nur die Besten schaffen's ins PBB-Finale

Es knisterte - zumindest bei Danny. Sein Thema: Masturbation in einer Beziehung. Ina nahm's mit Humor.
Es knisterte - zumindest bei Danny. Sein Thema: Masturbation in einer Beziehung. Ina nahm's mit Humor.  © Sat.1

Danny hatte einige Tage zuvor im Whirlpool versprochen, dass er sich einen "von der Palme wedeln" wird, wenn er im Finale ist. Davor hat nun nicht nur Melanie Angst.

Am vorletzten Abend ging's dann schönäugelnd mit Ina "zur Sache": Thema "Masturbation" (*mal wieder)... Ina (32) nahm es zum Glück mit Humor. Aber Dannys Druck bei seinem Kleinen scheint nach Wochen der Enthaltsamkeit übermächtig zu sein.

Kommen wir zu was Großem: dem ersten Exit.

Diese Nominierung brachte ein Rennen zwischen Ina und Melanie. Die Müllerin kickte die Spielerfrau raus... (*das war ein klares Voting).

Für Spielerfrau Ina gab's den "Zonk". Sie nahm es sehr sportlich.
Für Spielerfrau Ina gab's den "Zonk". Sie nahm es sehr sportlich.  © Sat.1

Nach einem Duell-Spielchen und mäßigen Späßchen im Kölner Studio wurde der zweite Exit angestimmt. Melanie hatte sich einen entscheidenden Vorteil erkämpft und zwei Stimmen zum Abschuss bekommen.

Auf der letzten Abflug-Liste standen somit Uwe und Marie - nicht gereicht hat's für Marie.

Damit stehen diese Promis im Finale: Danny, Papis, Melanie und Uwe. Glückwunsch!

Titelfoto: Sat.1

Mehr zum Thema Promi Big Brother: