"Big Brother"-Bewohner unter Corona-Schock: SAT.1 klärt sie auf!

Köln - Stille. Bewegte Gesichter, ruhige Atmosphäre, Schock in den Augen: "Big Brother" hat eine Hauptregel gebrochen und klärt über die "Außenwelt" auf.  Werden die Bewohner im Container bleiben?

Menowin hat Nachricht von Ehefrau und den sechs  Kindern bekommen.
Menowin hat Nachricht von Ehefrau und den sechs  Kindern bekommen.  © Sat.1

Wir alle müssen seit Wochen mit den direkten Informationen über das Coronavirus leben. Wir alle hatten Zeit, uns Stück für Stück damit auseinander zu setzen.  Uns nahezu daran "zu gewöhnen". Wir erfuhren, wie man sich schützen kann, wir wissen, wie es unseren Liebsten geht...

All das wussten die 13 Bewohner nicht. Bis jetzt!

SAT.1 klärte Dienstagabend die TV-Teilnehmer der 13. Reality-Staffel auf (TAG24 berichtete). Und das mal OHNE Krach und übliche Trash-Härte! 

Gefühlvoll redet Moderator Jochen Schropp gemeinsam mit dem "Big Brother"-Arzt Andreas Kaniewski über die Auswirkungen des Coronavirus und die Lage in der Welt auf. Die beiden sind hinter einer Glaswand, auch um die Bewohner zu schützen, die im Prinzip seit über vier Wochen in Quarantäne stecken.

Den im Glashaus sitzenden Brüdern und Schwestern werden Einspieler von Corona-Nachrichten, Quarantäne, Grenzschließungen und von Menschen mit Atem-Masken gezeigt. 

Die Eindrücke bei den Bewohnern sitzen sichtbar schon innerhalb weniger Minuten tief! 

Den BB-Bewohnern kommen Tränen

Alle Liebsten der Bewohner (hier Jade und Melowin) sagen: "Bleibt drin!" 
Alle Liebsten der Bewohner (hier Jade und Melowin) sagen: "Bleibt drin!"   © Sat.1

Nach dem ersten Schock bekommen alle Bewohner Nachrichten ihrer Liebsten, die Mut machen sollen - und das auch tun.

Für Gina bringen Mutter, Oma, Freundinnen und ihr Bruder ("der eigentlich nie TV schaut")  Grüße: "Du verpasst eh nix, weil alle Clubs und Bars geschlossen haben, also bleib drin...", hört Gina und weint. Auch Michelles Familie ist zu sehen. Tims Schwester meint zu ihm: "Bleib, es ist die beste Quarantäne, die man sich vorstellen kann!" Seine Mutter ruft "alles ist gut bei uns. Mach alles, dass du im Haus bleiben kannst!"

Bei Vanessas Mutter und Stiefvater ist "alles prima. Wir wünschen dir Spaß. Bleib unbedingt da! Du machst das toll." Ihre beste Freundin grinst: "Du bist am sichersten da drinnen..."

Cedrics Bruder meint zu ihm: "Du bist so erwachsen geworden." Seine Schwester aber stecke derzeit in Quarantäne, da ihr Freund auf Arbeit mit einem Erkrankten in Kontakt war. Freund Robin grinst über all die "Hamsterkäufe".

Pats Lebensgefährte Sebastian liebt ihn, wie er zweimal betont. Für Rebecca melden sich die Mutter und Oma und Opa. Philipps Mutter Dagmar ist auch stolz auf ihren Sohn. Auch sie gibt den Ratschlag: 

"Bleibt vor Ort!" Seine Kumpels geben durch den Bildschirm quasi ein "Corona-Ellenbogen-High-Five" und rufen: "Bring' uns Klopapier mit, Junge!" 

Dennys Schwester Mandy sagt: "Alle sind fit. Komm nicht raus! Der Kleinen (seiner Tochter) geht es sehr gut!" Ebenso die Freundinnen von Romana aus Wien sind zu sehen. 

Jade erhält Grüße von ihrer Familie aus England. Full Haus gab's bei Menowin. Seine Ehefrau und die sechs Kinder ("Team Menovon!!!") sorgt für Tränen. Als Letzter im BB-Bunde sieht Serkan seine Carina

Sie drückt ihm die Daumen. "Bleib im Haus ... Im Haus bist du in Sicherheit. Ich liebe dich!" Da kullerten bei Serkan dicke Tränen. Es gab sogar Beifall von Jade!

Für Fragen, die sich die Bewohner nun garantiert stellen, steht auch der BB-Psychologe der ersten Stunde Ulli Schmitz zur Verfügung. Big Brother steht mit allen Angehörigen in Kontakt und wird im Falle der Fälle die Bewohner informieren, wenn nötig... Auf Vanessas Frage: "Bekommen wir eine Nachricht, wenn's so in zwei, drei Wochen besser wird?", sagt Jochen Schropp: "Ich denke schon..." 

SAT.1 hat das Corona-Thema mit dieser Live-Sendung gut gelöst. Und auch Aufatmen bei SAT1: Offenbar will keiner freiwillig das Haus verlassen... Es geht also auch ohne Trash und Krawall, eine emotionale "Show" zu senden... 

Titelfoto: Sat.1

Mehr zum Thema Promi Big Brother:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0