Nach "Promis unter Palmen"-Aus: Protz-Prinz Marcus stürmt mit Jacht und Busen-Musen den Drehort!

Phuket (Thailand) - Möchtegern-Macho Prinz Marcus von Anhalt (54) sorgt erneut für Kopfschütteln! Obwohl der 54-Jährige als Erster die "Promis unter Palmen"(PuP)-Villa räumen musste, suchte er diese kurze Zeit später wieder auf. "Standesgemäß" auf einer Jacht und zusammen mit über einem halben Dutzend leicht bekleideter Musen.

Auszug? Das ist scheinbar nicht unbedingt die Kernkompetenz von Prinz Marcus von Anhalt.
Auszug? Das ist scheinbar nicht unbedingt die Kernkompetenz von Prinz Marcus von Anhalt.  © SAT.1/DPA

Der sich frisch als homophob geoutete Adoptiv-Royal hat sich wohl so sehr in die "PuP"-Villa verguckt, dass er trotz seines Ausscheidens gerne zurückwollte.

Nachdem seine, vorsichtig ausgedrückt, mehr als fragwürdigen Bemerkungen mit dem Aus in der Realityshow quittiert wurden, tat Prinz Marcus zunächst einmal, was ein Prinz eben tun muss... Heißt: Party, Schampus, Jacht und Bikinis.

Mit zunehmender Partydauer "reifte" dann offenbar der innere Entschluss: Er wollte wieder zurück in die Villa.

Also schipperte der gebürtige Pforzheimer per Schnellboot mit seinen Begleitungen zum Strand vor dem Drehort.

"Am Strand hatte die Produktionsfirma schon die Mannschaft postiert"

Das PuP-Abenteuer war für den Protz-Prinzen zügig vorbei.
Das PuP-Abenteuer war für den Protz-Prinzen zügig vorbei.  © SAT1

Mit insgesamt zehn Frauen stand er dann im Sand - direkt vor der Villa.

Doch man erwartete die ungebetenen Gäste dort bereits. Das SAT.1-Senderteam konnte schließlich verhindern, dass der Protz-Prinz erneut und samt seiner Gefolgschaft in die Villa marschiert.

"Am Strand hatte die Produktionsfirma schon seine Mannschaft postiert, die verhindern sollte, dass wir ins Haus gehen oder dass die Teilnehmer mit auf meine Jacht kommen", so der 54-Jährige.

Die verbleibenden "Promis unter Palmen"-Kandidaten, so ließ er durchblicken, wären wohl gern mitgekommen, doch sie "wurden im Haus eingesperrt, die Rollläden runtergelassen und die Vorhänge zugezogen", so Marcus. So was aber auch... raus bedeutet eben raus!

16:33 Minuten "Die Wahrheit" von Prinz Marcus von Anhalt im Video

Der Abgewiesene sorgte in der Folge allerdings weiter für Furore. Wenn er schon nicht rein dürfe, dann sollte es dennoch ordentlich Feuer geben. Entsprechend ließ er auf seinem Boot angekommen noch ein Feuerwerk starten.

Davon dürften, so der Prinz, die Hausbewohner mit Sicherheit auch Wind bekommen haben...

Titelfoto: Screenshot/YouTube Prinz Marcus

Mehr zum Thema Promis unter Palmen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0