Börse statt Luxuspüppchen: Evelyn Burdecki will mit dieser berühmten Katze Kohle machen

Leipzig - Tritt Evelyn Burdecki (32) im Fernsehen auf, kommen dem ein oder anderen wohl ganz schnell Blondinenwitze in den Sinn. Das "Dummchen"-Image gepaart mit einer großen Portion Tollpatschigkeit und ihrer quirligen Art macht das Reality-TV-Sternchen aber auch sympathisch. Dass sie vielleicht noch mehr auf dem Kasten hat (oder doch nicht?), beweist sie beim MDR-"Riverboat".

Evelyn Burdecki (32) war am Freitag im MDR-"Riverboat" zu Gast und hat ihre Tipps für Börsenspekulationen verraten.
Evelyn Burdecki (32) war am Freitag im MDR-"Riverboat" zu Gast und hat ihre Tipps für Börsenspekulationen verraten.  © Screenshot/MDR-Riverboat

Dass die 32-Jährige regelmäßig in diverse Fettnäpfchen tritt, ist auch Moderatorin Kim Fisher (52) nach einer Szene von "Verstehen Sie Spaß?" schon aufgefallen. Das sei doch wirklich die ganz eigene Welt der "herrlich liebenswerten" Evelyn.

"Ich glaube, wenn das nicht mehr so wäre, würde irgendwas mit mir nicht stimmen und ich wäre todtraurig und man müsste sich Sorgen", ist sich die ehemalige "Supertalent"-Juroren sicher. Wo sie recht hat... Oder kann sich jemand Evelyn ohne ihre Macken vorstellen?

Dennoch ist offenbar eine richtige Unternehmerin aus Evelyn geworden, die zwei Firmen mit insgesamt sechs Mitarbeitern betreibt.

Sommerhaus der Stars: Sommerhaus-Sex: Trieben es Mike und Michelle unter der Bettdecke?
Das Sommerhaus der Stars Sommerhaus-Sex: Trieben es Mike und Michelle unter der Bettdecke?

Und Börsenspekulantin ist sie mittlerweile auch. "Ich habe 'Hello Kitty'-Aktien gekauft, weil ich von einem Börsen-Guru aus New York einen Tipp bekommen habe", erzählt die Blondine. Er habe ihr den Tipp extra hinter der Kamera gegeben, genau diese Aktien zu kaufen, weil es wohl bald einen "Hello Kitty"-Kinofilm geben soll und die Aktien dann in die Höhe schießen.

"Das heißt, wir kaufen jetzt alle 'Hello Kitty'-Aktien", ist Kim Fisher gleich ganz aufgeregt. Ups... Hat Evelyn jetzt etwa wirklich ein Geheimnis ausgeplaudert? "Ich hoffe, der Börsen-Guru aus New York sieht es nicht", lacht die Dschungelkönigin von 2019 frech.

Kim Fisher will ganz frech wissen, ob Evelyn Burdecki Millionärin ist

Die Blondine, hier während eines Auftritts bei "Let's Dance" im Jahr 2019, ist nicht nur niedlich und manchmal ziemlich tollpatschig, sondern auch eine knallharte Geschäftsfrau.
Die Blondine, hier während eines Auftritts bei "Let's Dance" im Jahr 2019, ist nicht nur niedlich und manchmal ziemlich tollpatschig, sondern auch eine knallharte Geschäftsfrau.  © Henning Kaiser/dpa

Doch hätte Evelyn die möglichen Millionen aus dem Aktiengeschäft überhaupt nötig? Denn obwohl man ja eigentlich nicht über Geld spricht, will Frau Fisher ein wenig unverschämt wissen, ob Burdecki schon Millionärin ist.

Doch so leicht lässt die sich nicht aus der Reserve locken: "Dazu sage ich nur, ich bin ein Hase und ich weiß von nichts", grinst sie ihren Gegenüber an. Sie habe von ihrem Vater gelernt, dass man Geld sparen soll und das tut sie auch.

Und um sicher zu sein, ob nicht irgendwelche Betrüger versuchen sie abzuziehen, schaue sie jeden Morgen auf ihr Konto. "Da willst du nicht wissen, was mir da schon alles passiert ist." Doch, wollen wir!

GZSZ: Jo Gerner droht Gefängnisstrafe
GZSZ Vorschau GZSZ: Jo Gerner droht Gefängnisstrafe

Ihrer Ansicht nach denken vermutlich viele: "Hey, die Evelyn Burdecki aus'm Fernsehen, die ist vielleicht nicht, wie viele denken, die hellste Torte auf der Kerze..." Spricht Evelyn und rückt somit ihr Image wieder zurecht!

Und vor allem lässt sie sich nicht beirren: "Hätte ich auf alle Berater gehört, die mir sagen wollten, worin ich investieren sollte, wäre ich heute schon pleite."

"Du bist also kein Luxuspüppchen, das einfach das Geld rausschmeißt?", will Kim Fisher wissen. "Das würde ich so nicht sagen. Ich bin kein Luxuspüppchen, aber wenn es eine tolle Uhr gibt, dann recherchiere ich, was die in 20 Jahren vielleicht wert ist, dann schlage ich auch gern mal zu. So als Investment."

Man kann von Evelyn halten, was man will, doch eines ist sie ganz sicher: eine clevere Geschäftsfrau!

Titelfoto: Screenshot/MDR-Riverboat

Mehr zum Thema Riverboat: