Riverboat: Auf IHN fährt Kim Fisher besonders ab!

Von Björn Strauss

Leipzig - Wieder Freitag, wieder eine bunte Promi-Schar beim Riverboat im MDR! Auf einen Gast hat es Moderatorin Kim Fisher (51) offenbar besonders abgesehen: den "In aller Freundschaft"(IaF)-Schauspieler Udo Schenk (68)!

Olaf Schubert (53) übernimmt an Kim Fishers (51) Seite die Co-Moderation!
Olaf Schubert (53) übernimmt an Kim Fishers (51) Seite die Co-Moderation!  © Montage: MDR, Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Das machte sie auf Facebook mehr als deutlich: "Ich bettle und kratze schon sehr lange, dass ER endlich kommt", so die stets gut gelaunte Kim. Was wird sie den "IaF"-Urologen wohl alles aus dem Promi-Kreuz leiern?

Oder ist es Olaf Schubert (53), der ihn löchert? Ja, Olaf, der berühmteste Sachse, ist diesmal als Co-Moderator dran! Statt seinem freitäglichen "heute-show"-Auftritt im ZDF sitzt der Pullunder samt Olaf in Leipzig. Und da macht er es sich unter vielen Promis gemütlich:

Stefanie Hertel (41), Schlagerstar und Moderatorin, stand schon als Sechsjährige vor einer Fernsehkamera und jodelte sich in die Herzen der Volksmusik-Liebhaber. Obwohl Stefanie Hertel schon vor über 20 Jahren nach Bayern zog, blieb sie ihrem Vogtland immer fest verbunden. Zumindest ein wenig Ost-Luft hat sich die Künstlerin mit ins Chiemgau genommen: In der Garage steht ein Trabi, der bald wieder ausgefahren werden soll.

Um Gesetze zu Corona-Zeiten geht's mit Ingo Lenßen

Auf Udo Schenk (68), den Urologen aus "In aller Freundschaft", ist Kim Fisher (51) besonders scharf!
Auf Udo Schenk (68), den Urologen aus "In aller Freundschaft", ist Kim Fisher (51) besonders scharf!  © Facebook/Riberboat/MDR

Auch Schauspieler Heinz Hoenig (69, "Das Boot", "Der große Bellheim") ankert Freitagabend im Talk-Boat. Der Charakterdarsteller prägte das Geschehen in über 150 Filmen und Serien. Vor zwei Jahren zog es Heinz Hoenig zurück zu seinen Wurzeln in den Harz. Die innerdeutsche Grenze hatte er immer vor Augen. Seine schönste Rolle übernahm Hoenig im Dezember 2020, als der 69-Jährige zum dritten Mal Vater wurde.

Juristisch wird's mit Fernsehanwalt und Strafjurist Ingo Lenßen (60). Der gebürtige Krefelder ist seit 1990 als Rechtsanwalt in Bodman am Bodensee und wurde durch die Gerichtsshows "Richter Alexander Hold" und "Lenßen & Partner" zum bekanntesten Strafrechtler Deutschlands.

Von ihm erfahren wir, was er Reiselustigen rät - soll man in diesem Jahr auf eine Pauschalreise verzichten? Auch zu rechtlichen Fragen rund um das viel diskutierte Thema "Homeoffice" gibt Ingo Auskunft, so der MDR.

Wenn Weisheit auf Olaf trifft: der Dresdner Gerhart Baum auf dem Riverboat

Fans von "Mord mit Aussicht" kennen Petra Kleinert (53) als Muschi! Was die Thüringerin noch so macht, erzählt sie am Freitagabend.
Fans von "Mord mit Aussicht" kennen Petra Kleinert (53) als Muschi! Was die Thüringerin noch so macht, erzählt sie am Freitagabend.  © Reinhold Kammerer/MDR/Riverboat

Jüngst noch bei Markus Lanz in Hamburg zum Talk, kommt Gerhart Baum (88), der Bundesinnenminister a. D., zu Wort. Seine Erfahrungen in der Nazi-Zeit und die traumatischen Bilder der Dresdner Bombennacht vom Februar 1945 haben den 88-jährigen FDP-Politiker tief geprägt. Bis heute ergreifen den gebürtigen Dresdner die erschütternden Erinnerungen, wann immer er aus dem Bahnhof seiner Heimatstadt tritt.

Herrlich verspricht es mit der "Muschi" von "Mord mit Aussicht" zu werden. Die Schauspielerin Petra Kleinert (53) stammt aus Thüringen und hat's zu gesamtdeutscher Berühmtheit gebracht. 1987 studierte sie Schauspiel in Leipzig, heute ist sie eine der meistbeschäftigten Schauspielerinnen des Landes und verlieh in rund 100 Filmen und Serien ihren Figuren mächtig Herz - und das mit viel Humor; ob als neugierige Dorfpolizisten-Gattin "Muschi Schäffer" oder als Sitten-Kommissarin bei der ZDF-Serie "SOKO Leipzig".

Übrigens, bei Dreharbeiten verliebte sie sich 2016 auf den ersten Blick in ihren Schauspielkollegen Reinhold Kammerer (49, "Die Bergretter"), schon zwei Monate später wurde geheiratet...

Das Riverboat geht den "Wald" an!

Die Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz (53) kommt zum "Riverboat" - und hat einen neuen Film im Gepäck.
Die Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz (53) kommt zum "Riverboat" - und hat einen neuen Film im Gepäck.  © Felix Hörhager/dpa

Aglaia Szyszkowitz ist Schauspielerin (53, "Neben der Spur") und sagt: "Ich lebe wahnsinnig gerne. Ich trinke gerne, ich esse gerne, ich mache gerne Musik." Ihr Lebensmotto: "Nutze den Tag!" Und genutzt hat sie all ihre Chancen, denn nach dem Abitur studierte die gebürtige Grazerin zunächst Medizin, doch der Traum von der Bühne ließ sie nicht los... Zum Glück. Anfang Mai läuft der ZDF-Film "Extraklasse 2+", in dem sie neben Tatort-Star Axel Prahl (61) eine Hauptrolle spielt.

Und zu guter Letzt landet eine echte Försterin auf dem Riverboat an. Uta Krispin - sie ist die "Försterin des Jahres 2020", stammt aus Thüringen. Dem deutschen Wald geht's nicht gut – die Hitze und Trockenheit der vergangenen Jahre haben ihm ebenso zugesetzt wie die zahlreichen Stürme und der Borkenkäfer.

TV-Tipp: Wie schlimm es um unser liebstes Erholungsgebiet - den Wald - wirklich steht, werden wir am Freitag ab 22 Uhr im MDR erfahren!

Titelfoto: MDR/Facebook/Riverboat

Mehr zum Thema Riverboat:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0