OMG! Kai Pflaume macht jetzt Karriere als YouTuber

Leipzig - Okay… Ja, also… Wat willste dazu sagen? Gerade mal vier Wochen betreibt TV-Liebling Kai Pflaume (53) seinen YouTube-Kanal "Ehrenpflaume" und schon jetzt landen seine Videos regelmäßig in den Trends. Der Moderator, der sonst eher Omi und die Schwiegermama in Wallung bringt, kommt plötzlich bei der Generation "YouTube" richtig groß raus!

Kai Pflaume war am Samstag zu Gast im MDR-Riverboat.
Kai Pflaume war am Samstag zu Gast im MDR-Riverboat.  © Screenshot/MDR Riverboat

Bereits 420.000 Abonnenten hat der Kanal, die Videos wurden millionenfach geklickt. Wie konnte das denn bitte passieren? 

Im Gespräch in der MDR-Talkshow "Riverboat" hat die wohl beliebteste Pflaume im World Wide Web ihr Erfolgsgeheimnis verraten. 

"Das Verrückte bei Dir ist: Man hat bisher immer gedacht, dass Du eher der König der älteren Menschen bist", stellt Moderator Jörg Kachelmann (62) in der Talkrunde fest. Und ja, das war bisher das gängige Bild, dass man in Deutschland von Kai Pflaume hatte. "Inzwischen bist Du aber auch der Held der jüngeren Menschen mit über zwei Millionen Klicks bei YouTube." 

Selbst Lili Budach (17), Tochter von Schauspielerin Janine Kunze (46) - beide waren ebenfalls Gäste der Show - kennt Pflaumes YouTube-Kanal. "Als ich neulich sagte, dass ich mit Kai Pflaume eine Sendung mache, sagten alle: Nein, echt? Der hat doch immer so coole Schuhe an! Wir folgen dem alle. Also es ist wahr, die jungen Leute stehen auf Kai Pflaume", gab sie zu. 

Der Neu-YouTuber selbst meinte darauf nur spaßig: "Ich möchte gern der König von allen sein." 

Kai Pflaume im "Riverboat": Daher kommt der Name für seinen YouTube-Kanal

So kennt man ihn: Kai Pflaume als Moderator der "Goldenen Henne" im Jahr 2019. Mittlerweile ist der TV-Star auch ziemlich erfolgreich als YouTuber unterwegs. (Archivbild)
So kennt man ihn: Kai Pflaume als Moderator der "Goldenen Henne" im Jahr 2019. Mittlerweile ist der TV-Star auch ziemlich erfolgreich als YouTuber unterwegs. (Archivbild)  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

Naja, zumindest ist er König der Boomer-Generation auf der Videoplattform. Mit seinen 53 Jahren lässt er so manchen Teenie - was Follower angeht - weit hinter sich. 

Den Namen für seinen Kanal hat der gebürtige Hallenser übrigens von seiner Instagram-Community verliehen bekommen. 

"Es gibt in der Jugendsprache den Ausdruck des 'Ehrenmannes' oder des 'Ehrenbruders'. Wenn jemand verlässlich ist, ein guter Freund ist, jemand, mit dem man gern unterwegs ist, sagt man: 'Das ist ein Ehrenmann'. Ich habe aus der Instagram und YouTube-Community heraus den Begriff 'Ehrenpflaume' verliehen bekommen. Als ich überlegt habe, wie dann mein YouTube-Kanal heißen soll, dachte ich: 'Das ist eigentlich ein schöner Dank dafür, dass ich den Begriff verliehen bekommen habe'", so der Moderator. 

"Das ist natürlich auch eine Verpflichtung und eine Verantwortung. Und mittlerweile ist es auch so, dass ich schon so auf der Straße begrüßt werde. Die Idee des Formats ist: Ich treffe verschiedene große YouTuber und verbringe einen Tag mit ihnen und schaue mir deren Leben an. Das erfreut sich einer ganz guten Beliebtheit bei den jungen Menschen." 

Bislang traf Pflaume zum Beispiel MontanaBlack (32), Entertainer Knossi (34) oder auch Influencerin Pamela Reif (24).

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Riverboat:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0