Samu Haber im "Riverboat": "Kommt alle zum Kacken nach Finnland!"

Leipzig - Derbe Sprüche, Kraftausdrücke und zerdepperte Hotelzimmer erwartet man von echten Skandal-Rockern - da gehört sowas ja schon zum guten Ton. Aber hättet Ihr gedacht, dass "Sunrise Avenue"-Schönling Samu Haber (44) mal ein Hotelzimmer verwüstet hat? Oder, dass der Sänger und Juror bei "The Voice of Germany" gerne im Fernsehen über sein großes Geschäft spricht?

Samu Haber war am Freitag zu Gast im "Riverboat" und sprach dort unter anderem über freie Autobahntoiletten in Finnland.
Samu Haber war am Freitag zu Gast im "Riverboat" und sprach dort unter anderem über freie Autobahntoiletten in Finnland.  © Screenshot/MDR

Hat er aber! Und zwar im "Riverboat" im MDR zur besten Sendezeit. In der Talkrunde mit Kim Fisher (51) und Jörg Kachelmann (62) lief das Gespräch irgendwann darauf hinaus, wo man an Autobahnraststätten sein Geschäft verrichten kann… Und dabei fing das Ganze wirklich harmlos an.

"Was ist Ihr Lieblingswort auf Deutsch?", wollte Jörg Kachelmann von Samu wissen. Da musste er nicht lange überlegen: "Es liegt in der Zukunft und heißt 'freie Autobahntoilette'." Okay, zugegeben, an deutschen Autobahnen ist das mit der Erleichterung nicht immer so einfach. Da scheint es in Finnland, dem Heimatland des Sängers, einfacher zuzugehen. 

"Sie sammeln diese Bons von 'Sanifair'", stellte Kachelmann fest. "Sie haben die sogar schon in ein Album eingeklebt. Ein ganzes Vermögen!" Joa, könnte auch eine gute Geldanlage sein, wer weiß… 

Aber Samu ist eigentlich nur ratlos und kann nicht nachvollziehen, warum es in Deutschland ein solches System braucht für den Toilettengang. "Ich verstehe wirklich nicht, warum es diese Bons bei der Toilettennutzung in Deutschland gibt. Wenn wir alle auf Toilette gehen wollen, wenn wir mit der Band unterwegs sind und niemand hat Geld dabei, dann ist das echt scheiße", erzählt er lachend. 

Scheiße - im wahrsten Sinne des Wortes. 

"Sunrise Avenue" verwüsten Hotelzimmer: "Es war der Schlagzeuger"

Außerdem gestand der "The Voice"-Coach, zusammen mit "Sunrise Avenue" mal ein Hotelzimmer verwüstet zu haben.
Außerdem gestand der "The Voice"-Coach, zusammen mit "Sunrise Avenue" mal ein Hotelzimmer verwüstet zu haben.  © Sebastian Kahnert/zb/dp

Das veranlasste Kachelmann die Frage aller Fragen zu stellen: "Kann man in Finnland überall frei kacken?"

Überraschung: Ja, kann man! "Wo auch immer du willst", entgegnet Samu Haber. "Ein wundervolles Land! Seid alle herzlich willkommen zum Kacken in Finnland. Es gibt dort wundervolle Natur, supercoole Leute und es ist einfach ein wundervolles Land!" 

Ob Samus Landsleute sich über diese Art von Tourismus freuen? Wissen wir auch nicht…Was wir aber wissen: Als Frontmann von "Sunrise Avenue" hat es der Sänger in all den Jahren im Musikbusiness sicher nicht immer nur ruhig angehen lassen. 

"Du hast es ja auch schon so richtig krachen lassen in Deinem Leben. Du hast viel erlebt, aber auch schon viel Mist gebaut. Du bist schon richtig so ein wildes Ding gewesen, hast Sex, Drugs and Rock`n`Roll ausgekostet", meint Kim Fisher in der Talkrunde zu ihm. "Wie viele Hotelzimmer mussten daran glauben?" Berechtigte Frage!

"Ehrlich? Eins", schmunzelt Samu. "Es war in Moskau und ich war das nicht allein. Es war die ganze Band und die ganze Crew und ich glaube, wir können nie zurück ins Marriott Hotel in Moskau gehen. Es war der Schlagzeuger. Es ist immer der Schlagzeuger", erinnert sich der Sänger lachend.

Titelfoto: Screenshot/MDR Riverboat

Mehr zum Thema Riverboat:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0