Frank Elstner im "Tal der Ahnungslosen": Worin sich Leipzig und Dresden wirklich unterscheiden

Leipzig - TV-Legende Frank Elstner (80) ist seit "Wetten, dass..?" wohl so ziemlich jedem Fernsehzuschauer in Deutschland ein Begriff - doch das war offenbar nicht immer so. Im Riverboat hat sich der gebürtige Österreicher an einen ganz besonderen Gegensatz von Leipzig und Dresden erinnert.

TV-Legende Frank Elstner (80) war am Freitagabend zu Gast im Riverboat. (Archivbild)
TV-Legende Frank Elstner (80) war am Freitagabend zu Gast im Riverboat. (Archivbild)  © Soeren Stache/dpa

"Es gibt ja diese Fama, ich weiß nie genau, ob sie wahr ist, vom Tal der Ahnungslosen, dass die Dresdner kein West-Fernsehen hatten", leitete Moderator Jörg Kachelmann (63) die etwas gewagte Frage ein: "Spüren Sie einen Unterschied, ob Sie durch Dresden oder durch Leipzig schreiten?"- schließlich ist eine gewisse Konkurrenz zwischen der sächsischen Landeshauptstadt und der größten Stadt im Freistaat nicht von der Hand zu weisen.

"Ja, einen großen", antwortete der Talkshow-Gast und Moderatoren-Kollege unbeirrt. Seine Begründung: "Und zwar, jetzt ist das ein bisschen ruhiger geworden, aber kurz nach der Wende war ich in Dresden und ich war in Leipzig. Und in Leipzig haben mich viele Leute auf der Straße angesprochen und gesagt: 'Hey, du bist doch der Frank' - und in Dresden hat mich keiner gekannt."

Diese Geschichte sorgte natürlich für so einige Lacher im Studio.

Rote Rosen: "Rote Rosen": Charlotte wird über Nacht zur Millionärin
Rote Rosen "Rote Rosen": Charlotte wird über Nacht zur Millionärin

Allerdings könne der "Wetten, dass..?"-Erfinder beiden Situationen etwas Positives abgewinnen: "Wenn man irgendwo erkannt wird und die Menschen nett sind zu einem, dann genießt man das", erklärte er die eine Seite und stellte ihr gegenüber: "Wenn man irgendwo mal ist, wo man totale Ruhe hat, dann genießt man das auch."

"Nicht mehr ganz sicher, ob das noch gute Unterhaltung ist"

Frank Elstner (80) ist der Erfinder von "Wetten, dass..?" und moderierte die Show auch selbst.
Frank Elstner (80) ist der Erfinder von "Wetten, dass..?" und moderierte die Show auch selbst.  © Hans Dürrwald/dpa

Auch ein Beispiel hatte der Showmaster gleich parat: "Als ich eine Freundin hatte und das keiner wusste, da war's natürlich gut, wenn ich irgendwo war, wo man nicht erkannt wurde."

Übrigens: Für das heutige Fernsehprogramm kann sich der Entertainment-Profi nur noch bedingt begeistern. Er schaue zwar Informationssendungen und Dokumentationen, sei beim Unterhaltungsangebot aber "ein bisschen vorsichtiger geworden."

So sei der 80-Jährige beim Zappen auf eine Sendung gestoßen, die er als "harte Nummer" bezeichnete: "Da hat Einer Geld dafür bekommen, dass er sich Dartpfeile in den Hintern hat schmeißen lassen und da war ich mir nicht mehr ganz sicher, ob das noch gute Unterhaltung ist. Und dann habe ich allerdings gesehen, wie die versucht haben das Ganze zu verkaufen, indem man den Hintern dann abdeckte mit einer echten Dartscheibe und ich habe gesehen, dass die Menschen gelacht haben und sich amüsiert haben."

Are You The One: Rumlecken-Affäre spaltet die Realitystars: "Dieses Mal werde ich andere f*cken!"
Are You The One Rumlecken-Affäre spaltet die Realitystars: "Dieses Mal werde ich andere f*cken!"

Da habe er gemeint: "Kinder, ich gehöre nicht zu denen, die sagen: 'Früher war alles besser', aber heute gehöre ich auch nicht mehr zu denen, die sagen: 'Morgen ist alles besser'".

Titelfoto: Soeren Stache/dpa

Mehr zum Thema Riverboat: