Spielt diese Sängerin bald neben Bernhard Bettermann in "IaF"?

Leipzig - Bernhard Bettermann (55) war einer der Gäste in der letzten "Riverboat"-Ausgabe für dieses Jahr. Mit Kim Fisher (51) sprach er über Freundschaft, seine Leidenschaft fürs Singen und bekam sogar den Auftrag, ein gutes Wort für eine Dame einzulegen, die sehr gerne mal bei "In aller Freundschaft" mitspielen würde. Bettermann ist den meisten wohl bekannt aus der Sachsenklinik, in der er als Oberarzt "Dr. Martin Stein" für Wirbel sorgt.

Bernhard Bettermann (55) und Moderatorin Kim Fisher (51) hatten in der aktuellen "Riverboat"-Folge viel zu lachen.
Bernhard Bettermann (55) und Moderatorin Kim Fisher (51) hatten in der aktuellen "Riverboat"-Folge viel zu lachen.  © RiverboaScreenshot/MDR-Riverboat

"Bernhard, wir haben ja mal darüber gesprochen, du schreibst seit 45 Jahren Tagebuch, was hast du denn heute geschrieben", wollte Kim Fisher erstmal wissen.

Aber es war wohl noch etwas zu früh zum Tagebuch schreiben. "Ich werde auch heute eventuell nichts schreiben, weil ich nicht jeden Tag schreibe. Ich habe blanko Blätter, da schreibe ich was drauf, immer, wenn es mir unter den Nägeln juckt."

Ebenfalls mit in der Talkshow war TV-Ärztin Franziska Rubin (52). Sie findet das Ritual des Schreibens wichtig. "Das Schreiben ist super, das ist sehr therapeutisch, vor allem, wenn man sich aufschreibt, wofür man dankbar ist, das macht ganz viel mit einem", sagte sie an Bettermann gerichtet.

Er wiederum ist ebenfalls überzeugt davon. "Ich glaube da sehr dran und gebe das auch allen meinen Freunden mit auf den Weg, das mal zu versuchen, vor allem in den Momenten, in denen man ein Zwiegespräch braucht."

Es ist auch immer wieder spannend den Schauspieler zu erleben, denn es gibt immer wieder neue Facetten zu entdecken. Zuletzt trat Bettermann "Weihnachtsbäckerei"-singend bei Florian Silbereisen (39) auf.

Singen Ute Freudenberg und Bernhard Bettermann ein Duett?

Ute Freudenberg (64) geizte nicht mit Komplimenten an Bettermann und verrät ihren großen Traum, einmal an der Seite von "Dr. Martin Stein" spielen zu dürfen.
Ute Freudenberg (64) geizte nicht mit Komplimenten an Bettermann und verrät ihren großen Traum, einmal an der Seite von "Dr. Martin Stein" spielen zu dürfen.  © Screenshot/MDR-Riverboat

Und auch für die Weihnachtsfolge von "In aller Freundschaft", die am 22. Dezember ausgestrahlt wird (TAG24 berichtete), stand Bettermann wieder am Mikrofon, diesmal zusammen mit seinen Kollegen aus der Sachsenklinik.

Als dann ein Ausschnitt aus genau dieser Folge gespielt wurde, gab's von Schlagerstar Ute Freudenberg (64), die ebenfalls Gast in der Talkrunde war, ein fettes Kompliment. "Ich fand, dass er sehr gut gesungen hat."

Kim Fisher wirft sofort ein: "Oh, das sagt sie aber nicht allen, da ist sie sehr kritisch. Das nächste Album macht ihr zwei dann zusammen." Großes Gelächter folgte, aber vielleicht arbeiten Ute Freudenberg und Bernhard Bettermann ja wirklich bald mal zusammen.

Denn: Die Sängerin wünscht sich ein Schauspiel-Engagement bei "In aller Freundschaft"! "Das würde ich wirklich gern", sagt Freudenberg. Monsieur Bettermann versprach, den Wunsch weiterzugeben.

Und Frau Fisher meldete sich auch gleich noch an! Na, das kann ja eine lustige Folge aus der Sachsenklinik werden!

Titelfoto: Bildmontage/Screenshot/MDR-Riverboat

Mehr zum Thema Riverboat:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0