Vera Int-Veen: Sie hat einen neuen Job!

Leipzig - Eigentlich kennen wir Vera Int-Veen (53) als Queen der Alliterationen: Bei "Schwiegertochter gesucht“ verkuppelt sie seit Jahren mehr oder minder liebreizende Kandidaten miteinander - meist aber eher nur mit mäßigem Erfolg. Ob sich die Moderatorin wohl deshalb eine durchaus - vor allem emotional - anspruchsvollere Aufgabe gesucht hat? Im MDR Riverboat erzählte Vera, warum, wieso und weshalb sie einen neuen Job hat.

Arbeitet als freiwillige Impfhelferin: Vera Int-Veen (53).
Arbeitet als freiwillige Impfhelferin: Vera Int-Veen (53).  © MG RTL D / Thomas Pritschet

Im Gespräch mit Kim Fisher (51) und Jörg Kachelmann (62) ging es natürlich um Veras Leben und auch den Job.

2016 heiratete Int-Veen ihre langjährige Lebensgefährtin Christiane Obermann (45), die auch gleichzeitig ihre Managerin ist. Die beiden haben sich in Berlin-Wannsee ihr kleines, privates Paradies geschaffen.

Die Zeit, in der keine TV-Shows und Moderationen anstehen - gerade jetzt während der Pandemie - wollte Vera Int-Veen unbedingt positiv nutzen. Sie und ihre Frau suchten sich eine Aufgabe und arbeiten hier, wie auch sonst im Leben, Hand in Hand. Denn während andere heute ihr Wochenende genießen, ist das Paar heute im Einsatz und hilft anderen (TAG24 berichtete).

"Das perfekte Dinner" aus Leipzig: Diese leckeren Gerichte landen auf den Tellern
TV & Shows "Das perfekte Dinner" aus Leipzig: Diese leckeren Gerichte landen auf den Tellern

"Wir sind die freiwilligen Impfhelfer in Berlin", erzählt Vera in der Talkrunde. Wir machen das ehrenamtlich und helfen da. Wir sind der Erstkontakt. Momentan werden die über 80-Jährigen geimpft."

"Eine sinnvolle Sache!" Vera Int-Veen spricht sich fürs Impfen aus

Sie selbst hilft regelmäßig ehrenamtlich in einem Berliner Impfzentrum aus.
Sie selbst hilft regelmäßig ehrenamtlich in einem Berliner Impfzentrum aus.  © dpa/Christoph Soeder

Ihre Aufgaben dort sind vielfältig, vor allem ginge es darum, den Leuten zuzuhören. "Die Menschen kommen dann im Taxi an und wir helfen ihnen heraus und führen sie über oft sehr vereiste Wege. Wir bringen sie ins Impfzentrum, erklären den Ablauf und kümmern uns um sie", beschreibt die Moderatorin den Ablauf.

Ihr neuer, ehrenamtlicher Job, scheint die 53-Jährige auszufüllen und vor allem glücklich zu machen.

"Das macht wirklich Spaß, wir sind vom ersten Tag an dabei", sagt sie. Was das Impfen selbst angeht, ist Vera ganz klar dafür. Aber vorschreiben wolle sie niemandem etwas.

Rote Rosen: "Rote Rosen": Gregor zieht alle Register und schwört Rache
Rote Rosen "Rote Rosen": Gregor zieht alle Register und schwört Rache

"Da kann natürlich jeder für sich entscheiden: Will ich das oder will ich das nicht. Ich unterstütze das, es ist eine sinnvolle Sache. Aber wir sind hauptsächlich da, um die Menschen zu unterstützen und ihnen die Angst zu nehmen. Es macht wirklich super Spaß."

Seit nun mehr 14 Jahren sucht Vera Int-Veen für RTL die richtige Schwiegertochter für bis dato beziehungsunfähige Männer. Zuvor wurde sie durch ihre eigenen Talkshow "Vera am Mittag" bekannt. Zehn Jahre lang talkte sie sich durch Sat.1.

Titelfoto: MG RTL D / Thomas Pritschet

Mehr zum Thema Riverboat: