"Verstehen Sie Spaß?"-Moderator Guido Cantz beichtet Toiletten-Malheur vor erster Sendung

Leipzig - 12 Jahre lang stand Guido Cantz (49) als Moderator von "Verstehen Sie Spaß?" vor der Kamera. Warum sein erster Auftritt in der Sendung beinahe wortwörtlich in die Hose gegangen wäre, berichtete er am Freitag im MDR-Riverboat.

Wurde vor seinem ersten "Verstehen Sie Spaß?"-Auftritt erstmal trocken geföhnt: Moderator Guido Cantz (49).
Wurde vor seinem ersten "Verstehen Sie Spaß?"-Auftritt erstmal trocken geföhnt: Moderator Guido Cantz (49).  © Screenshot MDR

Die allererste Ausgabe mit Guido Cantz als Nachfolger von Frank Elster wurde in Halle an der Saale aufgenommen. An einen Moment kurz vor Sendeaufzeichnung erinnerte sich der gebürtige Kölner noch ganz genau.

"20.07 Uhr, also acht Minuten vor der Sendung, musste ich nochmal auf Toilette. Ich hatte einen türkisfarbenen Anzug an. Ich wasch mir die Hände und drehe den Wasserhahn auf und es kam ein Wasserschwall raus. Mitten auf den Anzug, es war ein riesengroßer Fleck. 20.08 Uhr. Kannst du dir das vorstellen? Vor der ersten Sendung. Panik!", erzählte Cantz gegenüber Kim Fisher mit einem Schmunzeln.

Sofort wurde der damalige Herstellungsleiter zur Hilfe gezogen, der mit einem Fön anrückte.

GZSZ: GZSZ-Star Timur Ülker verrät: So geht es mit Nihat weiter
Gute Zeiten, schlechte Zeiten GZSZ-Star Timur Ülker verrät: So geht es mit Nihat weiter

"Und dann kniete er vor mir und fönte bis 20.13 Uhr meinen Anzug. Ein Bild für die Götter - und das nahm mir auch ein bisschen die Aufregung."

Cantz beendet Moderations-Job und will etwas Neues ausprobieren

12 Jahre lang moderierte Guido Cantz (49) die Sendung "Verstehen Sie Spaß?". Damit ist nun Schluss.
12 Jahre lang moderierte Guido Cantz (49) die Sendung "Verstehen Sie Spaß?". Damit ist nun Schluss.  © Tobias Hase/dpa

"Und ich dachte nur: So, raus jetzt und fehlerfrei moderieren. Im April 2010 war das - und ich dachte nur: vor dir hat das Frank Elster gemacht, da musst du jetzt fehlerfrei durch", berichtete das "Verstehen Sie Spaß?"-Gesicht lachend.

Zahlreiche weitere tolle Momente mit dem Produktions-Team folgten, weshalb Guido Cantz der Abschied nun nicht besonders leicht fällt.

"Mir geht es sehr gut mit dieser Entscheidung. Ich werde ein bisschen traurig sein, ich habe das ja 12 Jahre gemacht, sechzig Sendungen und mein Team ist mir sehr ans Herz gewachsen. Es wird emotional, aber es wird auch was Neues kommen", blickt der 49-Jährige optimistisch voraus.

Höhle der Löwen: Gründer zu unsympathisch? Schlechte Laune beim "Höhle der Löwen"-Jubiläum, Deal platzt!
Die Höhle der Löwen Gründer zu unsympathisch? Schlechte Laune beim "Höhle der Löwen"-Jubiläum, Deal platzt!

Künftig möchte er noch etwas Neues, Künstlerisches ausprobieren. In welche Richtung es genau gehen soll, weiß Cantz allerdings noch nicht.

Titelfoto: Screenshot MDR

Mehr zum Thema Riverboat: