"Rote Rosen"-Fans lästern kräftig über Theos Auftritt

Lüneburg - Als hätte der Tod von Serienliebling Torben Lichtenhagen nicht schon genug Fans der Telenovela verärgert, bringt jetzt sein Sohn Theo die Gemüter zum Kochen.

Theo Lichtenhagen verspielte durch seine Sturheit viele Sympathiepunkte bei den Fans der Serie Rote Rosen.
Theo Lichtenhagen verspielte durch seine Sturheit viele Sympathiepunkte bei den Fans der Serie Rote Rosen.  © Bildmontage: ARD/Nicole Manthey

Die Crew der erfolgreichen Serie "Rote Rosen" postete auf Instagram mal wieder ein Video aus dem Norden Deutschlands.

Diesmal durften die Fans hinter die Kulissen mit Amelie (Lara-Isabelle Rentinck) und Theo (Frederic Böhle) blicken. Beim Außendreh in der Altstadt haben sich der Sohn und die trauernde Verlobte des verstorbenen Torben sofort wieder in die Haare bekommen.

Viele Zuschauer zeigen sich sehr irritiert von der absoluten Ablehnung Amelies und wünschen sich endlich den alten Theo zurück.

So langsam scheint er zu begreifen, dass sein Vater und die blonde Hoteldirektorin sich ehrlich geliebt haben und sogar heiraten wollten.

Vielleicht stimmt diese Umkehr die Fans der ARD-Nachmittagsserie gnädig. Denn viele Zuschauer machten ihrem Unmut schon auf Instagram Luft. Und das mit einer sehr direkten Wortwahl.

Rote Rosen: So genervt reagieren Fans auf die Story

Rote Rosen: Theo kommt ins Grübeln.
Rote Rosen: Theo kommt ins Grübeln.  © ARD/Nicole Manthey

Einige User nehmen bei Instagram kein Blatt vor den Mund und kommentieren das Verhalten von Theo wie folgt:

  • "Theo hätte ruhig wegbleiben können🙄"
  • "Na der Theo könnte langsam mal wieder auf den Teppich kommen. Er verliert bei mir Sympathiepunkte durch sein Verhalten...😂🙄"
  • "Theos Verhalten geht gar nicht 👎🏻"
  • "Theo und der Darsteller NERVEN..... da schalte ich ab. Werner dagegen ist ein Highlight in dieser enttäuschenden Staffel."
  • "So ätzend der Typ 🤦‍♀️"

Vielleicht ändern die Anhänger der Serie noch ihre Meinung. Denn in der Folge vom 18. September 2020 muss Theo erkennen, dass Amelie ganz wahrhaftig und ehrlich um den verstorbenen Torben Lichtenhagen trauert. Zuvor hatte er einen Liebesbrief seines Vaters gefunden, dessen Worte ihn sehr berührt haben.

Mit dieser Einsicht bereut er schließlich doch, die Schenkungsurkunde verbrannt zu haben. Letztlich möchte nun auch Theo, dass Amelie die Millionen, die für sie vorgesehen waren, bekommt.

Wie es bei "Rote Rosen" weitergeht und ob Amelie sich noch die Hotelanteile unter den Nagel reißen kann, gibt es montags bis freitags um 14.10 Uhr auf ARD zu sehen.

Titelfoto: Bildmontage: ARD/Nicole Manthey

Mehr zum Thema Rote Rosen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0