"Rote Rosen"-Star deutete Drehbeginn der neuen Staffel an

Lüneburg - Fans der Telenovela "Rote Rosenfreuen sich bereits auf die 18. Staffel der ARD-Erfolgsserie. Nun hat Lara-Isabelle Rentinck (34) auf Instagram angedeutet, wann dazu der Drehbeginn ist. 

Lara-Isabelle Rentinck (34) spielt in "Rote Rosen" die Rolle der Amelie Fährmann.
Lara-Isabelle Rentinck (34) spielt in "Rote Rosen" die Rolle der Amelie Fährmann.  © ARD/Thorsten Jander

Die Schauspielerin, die in "Rote Rosen" die Rolle der Amelie Fährmann übernimmt, meldete sich am Wochenende aus Berlin. Mit Fotos vom Besuch einer Kunstgalerie, einem Eis danach und emotionalen Worten verabschiedete sich Rentinck von der Hauptstadt. 

Denn nun gehe es bald wieder nach Lüneburg ans Set der ARD-Telenovela. 

"Die Zeit mit meinen Liebsten vergeht immer viel zu schnell. Der Abschied fällt von Woche zu Woche schwerer... 💔", schreibt die 34-Jährige. 

Trotzdem freue sie sich auf die neue Staffel, auf ihre "alten und neuen Kollegen - und selbstverständlich auf 'Amelie'". 

Mit der 18. Staffel von "Rote Rosen" gibt es erneut einen Wechsel der Hauptrolle. Die große Überraschung: Erstmals wird es zwei Hauptdarstellerinnen geben. Jana Hora-Goosmann (52) und Judith Sehrbrock (47) lösen ab Folge 3201 Claudia Schmutzler (53) ab

Die Drehbücher für die neuen "Rote-Rosen"-Folgen stünden schon in den Startlöchern, schreibt Rentinck. Mit Spannung dürften Fans der Telenovela verfolgen, wie es dann mit Amelie weitergeht. Die muss nämlich aktuell den Serientod von Torben Lichtenhagen (Joachim Kretzer) verkraften, der ihr kurz zuvor noch einen Verlobungsring angesteckt hatte. 

Wird Amelie eine neue Liebe finden? Das verrät die Schauspielerin zwar nicht, sie gibt aber Einblicke in die Dreharbeiten.  

"Rote Rosen" werden unter erschwerten Bedingungen gedreht

Amelie (Lara-Isabelle Rentinck) muss in "Rote Rosen" den Tod von Torben verkraften.
Amelie (Lara-Isabelle Rentinck) muss in "Rote Rosen" den Tod von Torben verkraften.  © ARD/Nicole Manthey

"Wie in jedem Jahr warten auch in dieser Staffel neue Herausforderungen auf uns - aktuell noch viel größere!" Hintergrund ist die Corona-Pandemie. Die schickte das gesamte Team von "Rote Rosen" sogar für sechs Wochen in eine unfreiwillige Drehpause. Das Erste musste daraufhin sogar die erste Staffel aus dem Jahr 2006 anstatt neuer Folgen zeigen.

Nun wird unter Einhaltung von Abstandsregeln gedreht. "Das gesamte Team arbeitet unter erschwerten Bedingungen. Insbesondere die Kollegen hinter der Kamera leisten einen mega Job. Hut ab!", schreibt die 34-Jährige. Es sei gerade nicht einfach, "aber wir alle können uns glücklich schätzen, überhaupt drehen zu dürfen".

Mit ihren Sätzen verrät Rentinck nicht den exakten Drehbeginn. Sie schreibt aber, dass sie "jetzt" ihre "7 Sachen" packen werde. Da sie sich von Berlin verabschiedet, um nach Lüneburg zu fahren, dürfte es frühestens am Montag und spätestens in wenigen Tagen losgehen.

Auch die ARD hat bisher keinen offiziellen Startermin veröffentlicht. Nur so viel: Die 18. Staffel beginnt mit Folge 3201 und soll ab Mitte Oktober gesendet werden. Viel Zeit für die Produktion bleibt da nicht mehr.

Bis dahin bekommen Fans aber weiterhin neue Folgen zu sehen. "Rote Rosen" läuft von montags bis freitags um 14.10 Uhr in Das Erste im Fernsehen. 

Titelfoto: ARD/Thorsten Jander

Mehr zum Thema Rote Rosen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0