"Rote Rosen": Rächt sich Carla jetzt an Gregor?

Lüneburg - Die Trennung von Carla und Gregor sorgt in der ARD-Serie "Rote Rosen" für jede Menge Gefühlschaos. Wer wird sich zuerst an wem rächen?

"Rote Rosen": Gunter bittet Carla um einen Freundschaftsdienst, der sie nicht kalt lässt.
"Rote Rosen": Gunter bittet Carla um einen Freundschaftsdienst, der sie nicht kalt lässt.  © Bildmontage: ARD/Nicole Manthey

In der Serie "Rote Rosen" droht ein Rosenkrieg!

Gregor Pasch (Wolfram Grandezka) und Carla Saravakos (Maria Fuchs) haben es als Paar sicher nicht immer leicht gehabt. Aber die Fans der Telenovela aus Lüneburg liebten dieses Gespann.

Der Seitensprung mit Amelie Fährmann (Lara-Isabelle Rentinck) und die Gaunereien rund um die Hotelanteile am Drei Könige waren nun allerdings zwei erhebliche Enttäuschungen zu viel.

Carla hat sich endgültig getrennt.

Doch plötzlich macht sie Gregor wieder Hoffnungen. Was steckt hinter diesem Plan? Und wie wird Gregor darauf reagieren.

Gunter Flickenschild (Hermann Toelcke) ist entschlossen, sich sein Hotel zurückzuholen. Zumindest die Anteile, die gerade noch in den Händen des intriganten Pasch sind.

Dafür möchte er seine beste Freundin Carla überzeugen, ihm zu helfen. Doch die hat Skrupel, schließlich liebt sie ihren Mann noch immer. Aber letztlich siegt die Enttäuschung über den Betrug schwerer und Carla willigt ein.

Mehr Details des Trennungsdramas verrät die"Rote Rosen"-Vorschau bei TAG24.

"Rote Rosen" Vorschau: Wie geht es weiter mit dem Hotel?

"Rote Rosen": Gregor weigert sich, Carla ihr geliebtes Restaurant zu überschreiben.
"Rote Rosen": Gregor weigert sich, Carla ihr geliebtes Restaurant zu überschreiben.  © ARD/Nicole Manthey

Die "Rote Rosen"-News der Trennung dieses Paares werden in den nächsten Folgen der Serie noch für erheblichen Zündstoff sorgen.

In der ARD-"Rote Rosen"-Folge 3288 (voraussichtliche Ausstrahlung am 4. März) heuchelt sie Gregor Hoffnung auf eine Versöhnung vor.

Wenn er Gunter die Anteile verkauft, würde sie ihm noch eine zweite Chance geben.

Soweit der Plan. Doch Gregor riecht diesen und durchschaut Carla. Aus Rache knallt er ihr an den Kopf, dass ihr geliebtes Restaurant niemals ihr gehören werde. Das Herzblut der impulsiven Köchin steckt in ihrem Restaurant, dem Carlas. Dumm nur, dass sie nicht die Besitzerin ist, sondern Gregor.

Der kann ihr nicht verzeihen, dass sie auf der Seite ihres Freundes Gunter steht und will ihr aus verletzter Eitelkeit das Leben zur Hölle machen.

Der verletzten Carla steht die Verzweiflung ins Gesicht geschrieben. Es bleibt spannend, wie sich die beiden aus dieser Zwickmühle herausmanövrieren.

Neue "Rote Rosen"-Folgen gibt es von Montag bis Freitag um 14.10 Uhr auf ARD zu sehen.

Titelfoto: Bildmontage: ARD/Nicole Manthey

Mehr zum Thema Rote Rosen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0