Schweißausbrüche bei Hildegard! Für Bleifuß Renate (82) gibt's nur ein Gas: Vollgas!

Steinfurt - Mehr als ein halbes Jahrhundert ist Renate (82) im Besitz ihrer Fahrerlaubnis. Seitdem fährt sie zwar unfallfrei, allerdings nicht immer StVO-konform. Das bekommt auch Freundin Hildegard (74) als schwitzende Beifahrerin immer wieder zu spüren.

Hildegard (74, l.) ist selten begeistert über den Fahrstil ihrer Freundin Renate (82).
Hildegard (74, l.) ist selten begeistert über den Fahrstil ihrer Freundin Renate (82).  © TVNow

Wenn ich fahre, gebe ich auch gerne Gas. Wenn ich ankomme, sagen meine Enkelkinder immer 'Oma Zackzack'", berichtet die rüstige Seniorin stolz in der RTL-Sendung "Alt & abgefahren". "Eine Prüfung brauch ich nicht." Kriegst Du aber!

Die Münsterländerin hasse langsames Fahren "oder wenn vor mir einer kriecht". Für den gesundheitlich leicht eingeschränkten Bleifuß wäre es fatal, sollte sie ihren 1963 innerhalb von fünf Wochen gemachten Führerschein mal verlieren.

Seitdem, also seit mehr als 57 Jahren, hat sich die geschiedene Mutter zweier erwachsener Söhne keinem Test oder keiner Prüfung mehr unterzogen. "Das hat nichts mit Überheblichkeit zu tun, aber ich war der festen Überzeugung, das hätte ich nicht nötig."

Das sieht Hildegard (74) aber ganz anders! Die beiden kennen sich seit zweieinhalb Jahren. Genauso lang schwitzt die frühere Sekretärin an der Uni Münster aber auch Rotz und Wasser, wenn sie neben Ren(n)ate Platz nimmt.

Perfekt eingeparkt. Zumindest fast.
Perfekt eingeparkt. Zumindest fast.  © TVNow

Alt & abgefahren: Rennmaus Renate & Co. holen für RTL starke Quote

Renate (r.) drückt aufs Gas, Hildegard hält die Luft an.
Renate (r.) drückt aufs Gas, Hildegard hält die Luft an.  © TVNow

Dass Hildegard die ehemalige Leiterin einer Firma für orthopädische Schuhe immer wieder für ihren rasanten Fahrstil kritisiert, "geht mir natürlich quer runter", sagt Renate.

Doch die 74-Jährige hat einfach nur "Angst, dass irgendwas passiert".

Zur Prüfung kommt es für die 82-Jährige allerdings erst am kommenden Sonntag.

Derweil brachten Renate und die anderen Senioren RTL wieder eine ordentliche TV-Quote ein.

Die dritte Folge sahen 2,39 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 8,4 Prozent entsprach. In der jüngsten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen waren 810.000 dabei, was mit 12,2 Prozent sogar noch besser war als zur Auftaktfolge am 18. April (11,4 Prozent).

Die aktuelle Folge mit Renate, Martin (96) und Heinz (81) seht Ihr jederzeit auf Abruf bei TVNOW. Die vierte und vorerst letzte Episode gibt es wieder am kommenden Sonntag ab 19.05 Uhr auf RTL.

Titelfoto: TVNow

Mehr zum Thema RTL:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0