Reporter Jenke von Wilmsdorff und RTL beenden Zusammenarbeit

Köln - Der Reporter, Schauspieler und Redakteur Jenke von Wilmsdorff (54) und der Sender RTL beenden ihre Zusammenarbeit!

Jenke von Wilmsdorff (54) bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreis 2019 für "Jenke macht Mut! Leben mit Brustkrebs". Die Produktion erfolgte gemeinsam mit RTL.
Jenke von Wilmsdorff (54) bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreis 2019 für "Jenke macht Mut! Leben mit Brustkrebs". Die Produktion erfolgte gemeinsam mit RTL.  © Henning Kaiser/dpa

Wie der Kölner Privatsender RTL am Donnerstag mitteilte, ende die Zusammenarbeit nach zahlreichen sehr erfolgreichen Projekten.

Jenke von Wilmsdorff hatte seit 2001 für RTL gearbeitet. Aus seiner Tätigkeit entstanden preisgekrönte Reportagen wie "Das Jenke Experiment" oder "Jenke als...".

So gewann Jenke von Wilmsdorff den Deutschen Fernsehpreis 2019 für  "Jenke macht Mut! Leben mit Brustkrebs" sowie "Das Jenke-Experiment" und "Jenke Über Leben" in der Kategorie bestes Infotainment.

RTL-Geschäftsführer Jörg Graf teilte mit: "Ich danke Jenke für sein unglaubliches Commitment RTL gegenüber. Über so viele Jahre hat Jenke Unglaubliches geleistet. Kein anderer ist für seine Formate buchstäblich an seine physischen und psychischen Grenzen gegangen."

So hatte der Reporter beispielsweise für eine Doku zahlreiche Drogen ausgetestet und mehrfach seine eigene Gesundheit gefährdet.

Die Experimente des Reporters hätten ein neues Genre geprägt, auf das der Sender sehr stolz sei. Und weiter: "Aus großem Respekt vor Jenke, wünsche ich ihm alles Gute und den Erfolg, den er bei meinem Sender hatte", so Jörg Graf. 

Jenke und RTL suchten jeweils neue Herausforderungen, hieß es laut dem Sender.

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema RTL:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0