Retro ist "In": Alle lieben "Richterin Barbara Salesch"!

Köln - Bei RTL feiern derzeit sehr viele Retro-Formate ein Comeback. Im Oktober wird die Talkshow "Britt" wieder über die Fernsehgeräte flimmern und seit zwei Wochen ist "Richterin Barbara Salesch" aus dem Ruhestand zurück - mit großem Erfolg!

Barbara Salesch (72) ist extra für die Show aus dem Ruhestand gekommen.
Barbara Salesch (72) ist extra für die Show aus dem Ruhestand gekommen.  © RTL/Stefan Gregorowius

Wie das Medienmagazin dwdl.de berichtete, bescherte die rothaarige Richterin ihrem Sender RTL im Sendeplatz um 11 Uhr am Morgen Mega-Quoten von 15,7 Prozent. So hoch war der Anteil um die Uhrzeit noch nie.

Genau so viele Zuschauer erreichte Barbara Salesch auch auf RTL Up um 19 Uhr, womit sie gleichzeitig die meistgesehene Sendung am Freitag für RTL up war.

Am Freitag schalteten fast eine halbe Million Zuschauer ein, um der Richterin dabei zuzusehen, wie sie neue Fälle aufklärt. Ähnlich viele Zuschauer gab es auch an den Tagen zuvor, da die Show täglich läuft. Das zeigt, dass die Nostalgie nach alten Programmen stark ist.

RTL-Spendenmarathon geht wieder an Start und will mit Prominenz Kindern in Not helfen
RTL RTL-Spendenmarathon geht wieder an Start und will mit Prominenz Kindern in Not helfen

Viele Kult-Programme feierten 2022 ihr Comeback, wie zum Beispiel "TV total", "Geh aufs Ganze" oder "Der Preis ist heiß". "Nicht alles, was Retro ist, war Kult. Und nur Kult weckt eben Emotionen", kommentierte Sat.1-Senderchef Daniel Rosemann gegenüber dwdl.de.

Dass Richterin Barbara Salesch jedoch Kult ist, das wird keiner bestreiten wollen. Und das zeigt sich auch in ihrer neu aufgelebten Popularität! Die Folgen sind auch auf RTL+ zu sehen.

Titelfoto: RTL/Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema RTL: