RTL greift durch: "Der Bachelor" läuft nicht zur gewohnten Zeit

Köln – Die Corona-Krise dominiert weiterhin das Geschehen in Deutschland - das bekommt auch "Der Bachelor" zum wiederholten Mal zu spüren.

"Der Bachelor" darf seine Rosen am Mittwoch bei RTL erst eine Viertelstunde später verteilen als gewohnt. (Fotomontage)
"Der Bachelor" darf seine Rosen am Mittwoch bei RTL erst eine Viertelstunde später verteilen als gewohnt. (Fotomontage)  © Montage: TVNOW, Audio Alliance

Niko Griesert (30) darf seine begehrten Rosen am heutigen Mittwoch bei RTL erst eine Viertelstunde später verteilen. Statt um 20.15 Uhr startet die Dating-Show somit erst um 20.30 Uhr.

Grund dafür ist eine Sondersendung, die wegen der aktuellen Corona-Entwicklungen außerplanmäßig gezeigt wird.

Unter dem Titel "Corona-Krise - Wege aus dem Lockdown" moderiert Maik Meuser (45) ein "RTL Aktuell Spezial".

Wie der Sender mitteilte, sollen zur Primetime die neuesten Beschlüsse aus einer Konferenz zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (66) und den Ministerpräsidenten der Länder besprochen und eingeordnet werden.

Meuser werde hierfür Interviews mit Gästen aus Politik und Medizin führen, erläuterte RTL.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Bachelor und andere beliebte Show-Formate für eine Corona-Sondersendung weichen müssen. Erst am Montag war "Wer wird Millionär" von einer Programmänderung betroffen.

Wer sich nicht bis zur TV-Ausstrahlung gedulden möchte, kann die siebte "Bachelor"-Folge schon jetzt auf TVNOW streamen.

Titelfoto: Montage: TVNOW, Audio Alliance

Mehr zum Thema RTL:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0