Wegen Schnee-Chaos in Deutschland: RTL verschiebt sein Programm

Köln - Wieder einmal verschiebt RTL sein Programm für eine Sondersendung. Diesmal ist aber nicht etwa die Corona-Pandemie Schuld, sondern der massive Wintereinbruch, der seit dem Wochenende über Deutschland eingezogen ist.

RTL verschiebt am Montag sein abendliches Programm ab 20.15 Uhr. So wird der Sender eine Sondersendung zum heftigen Wintereinbruch in Deutschland ausstrahlen.
RTL verschiebt am Montag sein abendliches Programm ab 20.15 Uhr. So wird der Sender eine Sondersendung zum heftigen Wintereinbruch in Deutschland ausstrahlen.  © Hauke-Christian Dittrich/dpa, TVNOW (Bildmontage)

Seit dem Wochenende kämpfen weite Teile Deutschlands mit massiven Schneefällen, Eisregen und spiegelglatten Straßen.

Die Deutsche Bahn hat mit Ausfällen von Zügen allerhand zu tun, während in vielen Gebieten der Bundesrepublik der regionale Bus- und Bahnverkehr komplett zum Erliegen gekommen sind.

Wegen des Schnee-Chaos verschiebt der Sender heute das abendliche Programm, um zur Primetime um 20.15 Uhr ein "RTL Aktuell Spezial" senden zu können und über die aktuelle Lage zu berichten. Der passende Titel der Sondersendung lautet "Deutschland friert ein".

Ab 20.30 Uhr geht es dann mit dem "Undercover Boss" weiter, gefolgt von "Extra" um 22.25 Uhr. Um 23.30 Uhr folgt "Spiegel TV", während das "RTL Nachtjournal" um 0.15 Uhr gesendet wird.


Auch die weiteren Sendungen der Nacht verschieben sich entsprechend um eine Viertelstunde.

Titelfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa, TVNOW (Bildmontage)

Mehr zum Thema RTL:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0