"Wer wird Millionär": Wurde am Stuhl von Günther Jauch gesägt?

Köln – Seit 21 Jahren sitzt "Wer wird Millionär?"-Moderator Günther Jauch (64) fest in seinem Stuhl und hat seine Kandidaten im Blick. Am Montagabend geriet diese Sicherheit jedoch ins Wanken.

Günther Jauch (64) hatte am Montagabend bei der RTL-Show WWM mit einem lockeren Stuhl zu kämpfen.
Günther Jauch (64) hatte am Montagabend bei der RTL-Show WWM mit einem lockeren Stuhl zu kämpfen.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Was war passiert? Während der Show bemerkte Jauch auf einmal, dass sein Stuhl locker war.

Wollte ihm da jemand etwas Böses oder hat sich einen Scherz erlaubt? Der pfiffige Moderator fand jedenfalls schnell die Ursache.

"Ich hatte immer schon das Gefühl, dass an meinem Stuhl hier gesägt wird", holte Jauch aus. "Es war aber falsch. Stattdessen werden solche Schrauben locker gedreht", sagte der 64-Jährige und zeigte die Schraube in die Kamera.

Der Kult-Moderator blieb also cool und nahm den Zwischenfall auch nach der Sendung mit Humor. "Ich werde die Spurensicherung holen, da werden Köpfe rollen", kündigte Jauch ironisch an.

Sein Fazit fiel dann auch dementsprechend aus: "Meine Tage auf diesem Stuhl scheinen anscheinend gezählt zu sein." Seine Fans hoffen aber sicherlich, dass er dem Format noch lange treu bleiben wird.

Günther Jauch ist seit mehr als 21 Jahren Moderator der RTL-Quizshow "Wer wird Millionär?". Das Format feierte seine Premiere am 3. September 1999. Bisher erspielten über 2800 Kandidaten eine Summe von etwa 121 Millionen Euro.

Titelfoto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema RTL:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0