YouTube-Star Knossi moderiert bald Late-Night-Show bei RTL

Köln – Auf seinem YouTube-Kanal präsentiert sich Jens "Knossi" Knossalla (34) stets mit Krone. Bald wird der "König des Internets" auch die Late-Night-Show "Täglich frisch geröstet" bei RTL regieren – äh, moderieren.

YouTuber Jens "Knossi" Knossalla (34) wird der neue Host von "Täglich frisch geröstet".
YouTuber Jens "Knossi" Knossalla (34) wird der neue Host von "Täglich frisch geröstet".  © TVNOW / Willi Weber

Schon im November vergangenen Jahres ist die Sendung an den Start gegangen. Damals gab es sie als TVNOW-Original allerdings nur kostenpflichtig bei dem Streamingdienst zu sehen.

Doch das wird sich bald ändern, denn ab dem 26. Januar soll die Show auch im Free-TV bei RTL laufen, wie der Sender kürzlich mitteilte. Und noch eine weitere Änderung wird es geben.

Ursprünglich sah das Konzept von Produzent Stefan Raab (54) vor, dass in jeder neuen Ausgabe auch ein neuer Promi auf dem Moderator-Stuhl Platz nimmt.

Riverboat fällt aus! Das ist der Grund
TV & Shows Riverboat fällt aus! Das ist der Grund

Den Anfang machte Schauspieler Ralf Moeller (61), der von Sidekick Comedian Olaf Schubert (53) immer wieder mit kleinen Sticheleien "geröstet" wurde.

In Folge vier war dann Knossi dran – und meisterte seine Aufgabe als Host laut RTL "mit Bravour". Und auch online hat der 34-Jährige seine Entertainer-Qualitäten schon längst unter Beweis gestellt.

Mit 1,19 Millionen Abonnenten gilt er bei YouTube als Institution. Auf der Plattform Twitch geht er zudem mehrmals die Woche live und hat dabei so viele Zuschauer, wie kein anderer deutscher Streamer.

In der Öffentlichkeit war Knossi unter anderem schon wegen seines Rekorde-brechenden "Angelcamps" ein Thema, auf dessen Erfolg auch ein "Horrorcamp" und ein "Weihnachtscamp" folgte.

"Täglich frisch geröstet" läuft bei RTL direkt nach "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow"

Auf seine neue Fernseh-Aufgabe freut sich Knossi bereits sehr. "Mehr als zehn Jahre habe ich dafür gekämpft, eine Late-Night-Show zu moderieren und nun soll es so weit sein", zitiert RTL den künftigen TFG-Gastgeber. Am meisten gespannt sei er demnach auf die Zusammenarbeit mit "seinem Idol" Stefan Raab.

Allerdings machte der Sender auch Andeutungen, dass Knossi mittelfristig nicht der einzige Host bleiben soll. Demnach werde er "auch regelmäßig anderen Promis die Möglichkeit geben, durch die Show zu führen". So wolle die Sendung in Zukunft "mit neuen und spannenden Gesichtern überraschen".

Die erste TV-Folge von "Täglich frisch geröstet" läuft am 26. Januar live bei RTL. Zwei Tage später soll es dann bereits die nächste Live-Ausgabe geben. Start ist jeweils um 23.15 Uhr, also direkt im Anschluss an "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow". Danach stehen die Folgen auch bei TVNOW auf Abruf zur Verfügung.

Titelfoto: TVNOW / Willi Weber

Mehr zum Thema RTL: