Zwangspause für RTL-Mann Florian König! Er fällt aus gesundheitlichen Gründen aus

Köln – Der langjährige RTL-Moderator Florian König muss eine berufliche Auszeit einlegen. Laut dem Kölner Sender hat die Zwangspause des 54-Jährigen gesundheitliche Gründe.

Lothar Matthäus (60, l.) muss die Länderspiele im Oktober ohne Florian König (54) moderieren.
Lothar Matthäus (60, l.) muss die Länderspiele im Oktober ohne Florian König (54) moderieren.  © RTL / Henning Kaiser

Wie lange genau der Sportreporter ausfallen wird, ist noch unklar. In einer RTL-Mitteilung ist von mehreren Wochen die Rede.

Es handle sich um "keine schwere Erkrankung", betonte der Sender. "Jedoch ist eine kurzfristige berufliche Pause notwendig, um seine baldige Genesung sicherzustellen. RTL entspricht damit dem Wunsch um eine Auszeit und räumt der Gesundheit des langjährigen Moderators die höchste Priorität ein."

Eigentlich hätte König in diesem Zeitraum an der Seite von Fußball-Ikone Lothar Matthäus (60) die Länderspielübertragungen der Deutschen Nationalmannschaft präsentieren sollen. Eine Vertretung wurde bereits gefunden.

GNTM: "Wow, wie eine Gazelle": Ex-GNTM Tessa wird im Zug belästigt und schlägt zurück
Germany's Next Topmodel "Wow, wie eine Gazelle": Ex-GNTM Tessa wird im Zug belästigt und schlägt zurück

Laura Papendick (32) wird an zwei Terminen – am 8. und 11. Oktober – für König einspringen. Eine Premiere für die Moderatorin, die Ende Mai von Sport 1 zu RTL/Nitro gewechselt war und seither für die Europa League sowie die Formel 1 vor den TV-Kameras stand.

RTL überträgt die Spieler der National-Elf im Rahmen der European Qualifiers live und exklusiv im Free-TV. Am kommenden Freitag (20.45 Uhr) muss die Mannschaft von Bundestrainer Hansi Flick (56) in der entscheidenden Phase der Qualifikation zur WM 2022 in Katar gegen Rumänien und drei Tage später gegen Nordmazedonien ran.

Titelfoto: RTL / Henning Kaiser

Mehr zum Thema RTL: