Seriensensation: Amazon Prime legt Kultparodie "Switch" neu auf

Deutschland - Gute Nachrichten für alle Comedy-Fans: Amazon Prime Video will die kultige Fernsehparodie "Switch Reloaded" fortsetzen - allerdings unter neuem Namen.

Amazon Prime Video möchte mit "Binge Reloaded" an die alten Erfolge von "Switch" anknüpfen.
Amazon Prime Video möchte mit "Binge Reloaded" an die alten Erfolge von "Switch" anknüpfen.  © 123rf/ Alexey Malkin

"Binge Reloaded" soll die Neuauflage heißen und das hat laut Christoph Schneider, Geschäftsführer des Internetriesen einen guten Grund, denn früher wurden die Sender hin und her "geswitcht", während die aktuelle Streaming-Generation Serien und Filme eben "bingt".

Gegenüber DWDL gab er nun bekannt, dass die Satireshow für zunächst acht Folgen zurückkehrt. Außer dem Namen wird wohl nicht viel am Grundkonzept verändert werden: "Ob Serien, Filme, fiktive Showcharaktere, Schauspieler, Moderatoren, Sportler oder nationale und internationale Stars und Sternchen – kein Bildschirmliebling ist sicher vor den Parodien des fantastischen Casts."

Das klingt so, als würde die kommende Staffel auch neben allseits bekannten Fernsehformaten auch die ein oder andere Netflix-Serie durch den Kakao gezogen werden. Bestätigen wollte Schneider dies zwar nicht. Dafür erklärt er, werde ein Teil des bekannten Schauspieler-Ensembles wieder am Start sein. 

"Switch"-Neuauflage "Binge Reloaded" soll schon Ende des Jahres auf Amazon Prime starten

"Switch"-Urgestein Michael Kessler (53) ist auch bei der Neuauflage wieder mit dabei.
"Switch"-Urgestein Michael Kessler (53) ist auch bei der Neuauflage wieder mit dabei.  © Christian Charisius/dpa-Pool/dpa

Neben den "Switch"-Urgesteinen Michael Kessler (53) und Martin Klempnow (46) bekommen die Zuschauer auch ein paar neue Gesichter zu sehen: Tahnee Schaffarczyk, Antonia von Romatowski und Joyce Ilg sowie Jan van Weyde, Paul Sedlmeir und Christian Schiffer sollen der Neuauflage frischen Wind verleihen.

Das Original "Switch" lief von 1997 bis 2000 bei ProSieben. Sieben Jahre später kehrte die Sendung unter dem Namen "Switch Reloaded" auf die heimischen Bildschirme zurück und konnte zahlreiche Preise einheimsen - darunter den Deutschen Fernsehpreis und den Grimme-Preis.

"Binge Reloaded" soll bereits Ende des Jahres auf Amazon Prime starten. 

Nach "Pastewka" legt der Streaming-Gigant damit nun schon die zweite ProsiebenSat1-Produktion neu auf. 

Titelfoto: Christian Charisius/dpa-Pool/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0