Nach acht Jahren Pause! Stephanie und Wolfgang Stumph drehen wieder zusammen

Dresden/Hamburg/München - Was Stephanie Stumph (36) jüngst auf Instagram angedeutet hat, ist nun offiziell. Ein neuer Fall für "Stubbewird gedreht - und sie darf endlich wieder gemeinsam mit Papa Wolfgang (74) ran - nach acht Jahren Pause! 

Nach langer "Stubbe"-Pause wieder vereint: Wolfgang Stumph (74) und Stephanie Stumph (36).
Nach langer "Stubbe"-Pause wieder vereint: Wolfgang Stumph (74) und Stephanie Stumph (36).  © ZDF/Rudolf Wernicke

Wolfgang Stumph kommt zurück aus der "Rente" in seine Parade-Rolle. 

Denn wie das ZDF mitteilt, wird derzeit in Dresden gedreht - die Dreharbeiten zu einem neuen ZDF-"Stubbe"-Fall laufen auf Hochtouren - besonders nachts sieht man den Drehstab oft in der Landeshauptstadt... unter anderem gegenüber vom Congress Center. Der Arbeitstitel zum neuen Krimi heißt nämlich "Abendlicht". 

Ewig haben die beiden nicht mehr gemeinsam für die beliebte Serie vor der Kamera gestanden. Nun, nach acht langen Jahren der Pause, ist das Tochter-Papa-Team endlich wieder vereint. 

Fest steht, der pensionierte Stubbe hält's auch im "Unruhestand" nicht aus, kann nicht loslassen vom Ermitteln.

Kurze Rückblende: "Stubbe" lebt nun gemeinsam mit seiner Liebe nun in Hamburg, ist Rentner, seine Tochter "Christine" ist Journalistin geworden. 

Und eben durch diese journalistische Arbeit kommt es, wie es kommen muss: Es gibt was zu ermitteln. 

Über 50 Fälle hat Stubbe auf dem Polizei-Buckel...

In der letzten "Stubbe"-Folge ging's auch um die Ruhestands-Liebe: Marlene (Heike Trinker, 59) und Stubbe. Heike Trinker spielt übrigens auch im neuen Fall wieder mit.
In der letzten "Stubbe"-Folge ging's auch um die Ruhestands-Liebe: Marlene (Heike Trinker, 59) und Stubbe. Heike Trinker spielt übrigens auch im neuen Fall wieder mit.  © ZDF/Nicolas Maack

Bekannt aus den letzten Folgen der ZDF-Serie ist Heike Trinker (59), die wieder mit von der (Liebes-)Partie sein wird. 

Außerdem mit an Bord sind: Greta Kasalo und Stephan Grossmann, Christine Schorn, Patrick Güldenberg, der Ex-"Tatort"-Kommissar Oliver Mommsen, Sebastian Urzendowsky und Tessa Mittelstädt. 

Das Buch schrieb Peter Kahane. Regie führt der Münchner Andreas Herzog, der auch für spannende Krimis wie "Unter Verdacht" (mit Senta Berger, 79) oder den "Usedom-Krimi" (mit Katrin Sass, 73) bekannt ist - Spannung ist also garantiert.

Darum geht's: Christiane, freie Journalistin in Hamburg, recherchiert nach dem Hinweis eines Freundes im Umfeld eines Dresdner Pflegedienstes.

Da gerade die Sommerferien ihrer nun schon neunjährigen Tochter Caroline (Greta Casalo) vor der Tür stehen, beschließt sie, Arbeit mit einem Familienbesuch zu kombinieren und die Ferien in Dresden zu verbringen... 

Während Christiane der Familie verheimlicht, dass sie verdeckt beim Pflegedienst "Abendlicht" als Praktikantin anheuert, bekommt Stubbe Gelegenheit, Zeit mit seiner Enkeltochter zu verbringen. Allerdings ist der Kontakt des ungeübten Opas mit der Enkelin nicht ganz "spannungsfrei"... 

Wie gefährlich Christianes Recherche wirklich ist, ahnt Stubbe zunächst nicht. Parallel zu Christianes Nachforschungen häufen sich die Verdachtsmomente der Dresdner Polizei gegen den Pflegedienst, von denen Stubbe durch seine Lebensgefährtin Marlene (Heike Trinker) erfährt. Für Vater und Tochter wird es brenzlig, als Christianes Undercover-Einsatz auffliegt. 

Gedreht wird übrigens noch bis zum 13. August 2020 im Dresdner Zentrum und in Hamburg. Ein Sendetermin für den neuen ZDF-Samstagskrimi steht noch nicht fest.

Titelfoto: ZDF/Rudolf Wernicke

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0