"Sturm der Liebe"-Urgestein verlässt überraschend Fürstenhof

Grünwald - Jetzt also doch: André Konopka (Joachim Lätsch) packt seine Koffer. Wohin treibt es ihn?

"Sturm der Liebe": André (rechts) ist sichtlich genervt von seinen WG-Mitbewohnern.
"Sturm der Liebe": André (rechts) ist sichtlich genervt von seinen WG-Mitbewohnern.  © Bildmontage/ARD/Christof Arnold

Die ARD "Sturm der Liebe"-Vorschau lässt für die nächsten Sdl-Folgen nichts Gutes im Hause Konopka, Engel, Niederbühl erahnen.

André leidet unter seinem Herzschmerz. Der erfolgreiche Fürstenhof-Koch hat seine Leentje allein nach Holland ziehen lassen. Als der Abschied von Freunden und Familie näher rückte, machte André einen Rückzieher, um seiner Wahlheimat Bayern treu zubleiben.

Sein Bruder Werner Saalfeld (Dirk Galuba) meint es gut und möchte ihn mit einer Partie Schach oder der Beschäftigung in der Küche des Fürstenhofs aufmuntern.

Doch alles hilft nichts. Der zu Tode betrübte André hängt den Erinnerungen nach und lässt sich in seiner Trauer fallen. Sogar Rosalie schafft es nicht, André mit einer großen Portion Komplimente aufzuheitern.

In der "Sturm der Folge" 3595 (voraussichtliche Ausstrahlung am 5. Mai) reicht es André. Er sucht die Einsamkeit und begibt sich auf eine Pilgerreise über die Alpen.

ARD "Sturm der Liebe"-Vorschau verrät Abschied von André Konopka

"Sturm der Liebe": In der WG kriselt es gewaltig. Muss André (rechts) ausziehen?
"Sturm der Liebe": In der WG kriselt es gewaltig. Muss André (rechts) ausziehen?  © ARD/Christof Arnold

Was kann man als frisch getrennter Mann am wenigsten gebrauchen? Ein turtelndes Pärchen nebenan auf dem Sofa. Die 3er-WG nervt sich zunehmend gegenseitig an, da André das Glück von Michael und Rosalie nicht ertragen kann.

Dr. Michael Niederbühl (Erich Altenkopf) sitzt zwischen allen Stühlen. Natürlich möchte er seinem besten Freund nach der Trennung von Leentje beistehen. Aber auch Rosalies Kritik an der derzeitigen Wohnsituation lassen ihn nicht kalt.

Gerade als er sich Rat bei Robert (Lorenzo Patané) suchen will, entdeckt er einen Zettel mit einer eindeutigen Botschaft: André zieht sich zurück und möchte mit seinem Liebeskummer niemandem mehr zur Last fallen.

Eine Pilgerreise über die Alpen soll die Lösung aller Probleme sein. Der alteingesessene "Sturm der Liebe"-Darsteller Joachim Lätsch (64) hat sich schon des Öfteren eine Pause genommen. Wie lange seine Abwesenheit diesmal dauern wird, steht noch in den Sternen.

Neue "Sturm der Liebe"-Folgen zeigt das Erste von Montag bis Freitag ab 15.10 Uhr auf ARD.

Titelfoto: Bildmontage: ARD/Christof Arnold

Mehr zum Thema Sturm der Liebe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0