Sturm der Liebe: Wer muss bald den Fürstenhof verlassen?

München - Chef-Portier Alfons Sonnbichler gehört schlichtweg zum Inventar des Fünf-Sterne-Hotels "Fürstenhof". Wird er Arianes nächstes Opfer?

Verlässt etwa der nächste "Sturm der Liebe"-Darsteller den Fürstenhof?
Verlässt etwa der nächste "Sturm der Liebe"-Darsteller den Fürstenhof?  © Bildmontage: ARD/Christof Arnold

Und das Personalkarussell beim "Sturm der Liebe" dreht sich weiter. 

Und schließlich wäre der Fürstenhof nicht der Fürstenhof, wenn nicht eine fiese Intrige die nächste jagen würde.

Das nächste Bauernopfer heißt: Alfons Sonnbichler (Sepp Schauer). 

Seit Anbeginn der Nachmittagsserie empfängt der Chef-Portier die Gäste des Hotels und ist an der Seite seiner Frau Hildegard Sonnbichler (Antje Hagen) aus der Telenovela nicht mehr hinweg zudenken.

In den vergangenen Staffeln der Daily Soap wurde Alfons schon so einige Male in den Ruhestand geschickt.

Doch jedes Mal siegte die Sehnsucht nach dem Empfangstresen und er kehrte zurück. Sollte es diesmal ein Abschied für immer sein?

Die nächste SdL-Intrige: Warum schmeißt Alfons alles hin?

Alfons ahnt nichts davon, dass Ariane ihn unter Drogen setzt, um seine Selbstzweifel zu befördern.
Alfons ahnt nichts davon, dass Ariane ihn unter Drogen setzt, um seine Selbstzweifel zu befördern.  © ARD/Christof Arnold

Ariane Kalenberg (Viola Wedekind), die neue Anteilseignerin, kann es gar nicht schnell genug gehen, den guten Alfons loszuwerden.

Um das Ganze etwas zu beschleunigen, kippt sie dem nichtsahnenden Alfons in Folge 3420 "Sturm der Liebe" Psychopharmaka in den Kaffee. 

Der hat daraufhin große Probleme, die Kontrolle über sich zu behalten und kommt ins Zweifeln, ob er doch zu alt für seinen Job ist.

Ist er wirklich bereit abzudanken und den Ruhestand im beschaulichen Bichlheim anzutreten? 

In Folge 3421, die voraussichtlich am 04. August 2020 im TV ausgestrahlt wird, trifft Alfons eine folgenschwere Entscheidung. Er kündigt und will sich ganz dem Dasein als Rentner widmen.

Bleibt Alfons als Rentner beim Sturm der Liebe?

Alfons als heimischer Küchenchef beim Sturm der Liebe? Nicht nur Nichte Vanessa zeigt sich skeptisch.
Alfons als heimischer Küchenchef beim Sturm der Liebe? Nicht nur Nichte Vanessa zeigt sich skeptisch.  © ARD/Christof Arnold

Erste Zweifel kommen in ihm auf, ob die Kündigung nicht doch verfrüht war. Doch Ariane lässt Alfons gar nicht lange zweifeln.

Schwupps drückt sie ihm eine Sonderregelung in die Hand, die besagt, dass der einstige Chef-Portier von jetzt auf gleich bei voller Bezahlung zu Hause bleiben darf.

Völlig überrumpelt, findet er sich nun als Rentner auf der heimischen Couch wieder. Schnell kehrt Langeweile ein. 

Und auch Werner Saalfeld (Dirk Galuba) geht ganz fest davon aus, dass Alfons binnen der nächsten Tage wieder im Hotel Fürstenhof steht und seinen Job zurückhaben möchte. 

Der Versuch, Hildegard mit einem Essen in den eigenen vier Wänden zu überraschen sorgt mehr für Chaos als für Begeisterung. 

Wir sind gespannt, wie lange es Alfons auf dem Abstellgleis aushält oder ob ihn irgendwann doch die Arbeitslust wieder packt.

Bleibt dran, wenn es von Montag bis Freitag neue Intrigen und Dramen beim "Sturm der Liebe" gibt: um 15.10 Uhr auf ARD.

Titelfoto: Bildmontage: ARD/Christof Arnold

Mehr zum Thema Sturm der Liebe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0