Chris Tall lässt sich beim "Supertalent" das Furzen beibringen

Köln – Menschen können sich bekanntlich für die verrücktesten Dinge begeistern. Das stellt die fünfte Folge vom "Supertalent" am Samstagabend eindrucksvoll unter Beweis.

Chris Tall (29, r) erlernt von "Supertalent" Guy First (28) das Furzen mit den Händen.
Chris Tall (29, r) erlernt von "Supertalent" Guy First (28) das Furzen mit den Händen.  © TVNow/Stefan Gregorowius

Eine besonders kuriose Vorliebe dürfte das Furzen sein. Richtig gehört, es geht um die unliebsamen Pups-Geräusche, die für gewöhnlich eher peinlich als erstrebenswert sind.

Glücklicherweise ist "Supertalent"-Kandidat Guy First (28) aber ein echter Meister darin, beim Furzen keine ekeligen Gerüche zu produzieren. Er kann besagte Laute nämlich auch hervorragend mit den Händen imitieren.

Eine Fähigkeit, die besonders Jury-Mitglied Chris Tall (29) fasziniert. Der Comedian ist wohlweislich für jeden Spaß zu haben und klettert sogar auf die Bühne, um das händische Furzen zu lernen.

Dabei dürfte er jedoch schnell merken, dass für einen realistischen Sound viel Übung nötig ist. So begann First bereits mit sieben Jahren mit dem Training und stellte als Teenager dann fest, dass er auch die Tonhöhe der Pups-Geräusche variieren kann.

Auf der "Supertalent"-Bühne führt der selbstständige Mediengestalter sogar einfache Melodien vor. Sein großer Traum ist es, sich seinen Lebensunterhalt so zu sagen zu "erfurzen". Schaffen will er das mit einer eigenen Band, die auch bereits in Planung ist.

Guy First (28) trainiert das händische Furzen bereits seit er sieben ist. In der fünften "Supertalent"-Folge will er damit die Jury beeindrucken.
Guy First (28) trainiert das händische Furzen bereits seit er sieben ist. In der fünften "Supertalent"-Folge will er damit die Jury beeindrucken.  © TVNow/Stefan Gregorowius
Der gebürtige Italiener Andrea Castiglia (36) ist ein professioneller Papierflieger-Pilot.
Der gebürtige Italiener Andrea Castiglia (36) ist ein professioneller Papierflieger-Pilot.  © TVNow/Stefan Gregorowius

"Supertalent"-Kandidat Andrea Castiglia kommt mit Flugzeugen auf die Bühne

Dieter Bohlen (66) greift sich einen Papierflieger und testet sein Talent als Pilot.
Dieter Bohlen (66) greift sich einen Papierflieger und testet sein Talent als Pilot.  © TVNow/Stefan Gregorowius

Einen anderen, ebenfalls sehr ungewöhnlichen Auftritt legt Kandidat Andrea Castiglia (36) hin. Der gebürtige Italiener ist eigentlich studierter Politikwissenschaftler, sein Herz schlägt jedoch für die Zirkuswelt.

So lernte der Junggeselle viele Tricks wie etwa das Fahren auf einem fünf Räder hohen Einrad oder das Jonglieren mit brennenden Keulen. Damit trat er im Freddy-Mercury-Kostüm auf der Straße auf und begeisterte Passanten.

Inzwischen hat Castiglia allerdings eine ganz andere Kunst perfektioniert: das professionelle Papierflieger-Fliegen. Mit den Mini-Flugzeugen kann der 36-Jährige besonders Dieter Bohlen (66) begeistern, der die Luft-Manöver direkt nachzumachen versucht.

Ob in ihm auch ein echter Pilot schlummert und welche anderen Kandidaten das "Supertalent 2020" werden wollen, zeigt RTL am Samstag, den 21. November (20.15 Uhr).

Titelfoto: Montage: TVNOW/Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Supertalent:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0