Tollwut-Mitleids-F*ck-"Tatort" liegt (noch) vorn!

Dortmund - 50 Jahre "Tatort" müssen gefeiert werden! Und das macht die ARD auch. Denn Fans greifen direkt ins Sendegeschehen ein. Per Voting wird entschieden, was der Sonntag bringt...

Kommissarin Martina Bönisch (Anna Schudt, 46) zeigt Mitgefühl (es endet im "Mitleidsf*ck") für ihren Ex-Kollegen Jonas Zander (Thomas Arnold, 49) - er stirbt innerhalb einer Woche an der Tollwut.
Kommissarin Martina Bönisch (Anna Schudt, 46) zeigt Mitgefühl (es endet im "Mitleidsf*ck") für ihren Ex-Kollegen Jonas Zander (Thomas Arnold, 49) - er stirbt innerhalb einer Woche an der Tollwut.  © WDR/Thomas Kost

Nachdem es in der vergangenen Woche zu Manipulationen kam (TAG24 berichtete), scheint es in dieser Woche korrekt abzulaufen: Denn ein wirklicher Kracher liegt derzeit auf Platz eins der Zuschauergunst...

Auf der ARD-Mediathek-Seite "Wunschtatort" (>> hier kannst Du abstimmen) bietet sich auch in dieser Woche wieder ein wahres Kopf-an-Kopf-Rennen. Mit dabei - wie oft - die Münsteraner Ermittler Frank Thiel und Professor Karl-Friedrich Boerne... 

Aber vorn liegen zwei ganz andere Ermittler. 

Und das zu Recht, möchte man meinen, denn der Tatort "Tollwut" hatte es in der Tat in sich. Es ging um eine Revolte im Gefängnis und um das Tollwut-Virus, das für einen Beteiligten den Tod bringt - zuvor darf er noch mal "ran": 

Der Kollege bekommt einen "Mitleidsf*ck" (O-Ton!) - das blieb den Tatort-Fans offenbar so sehr im Gedächtnis haften, dass dieser Wunsch-Krimi momentan (Stand Donnerstag 12 Uhr) mit 12 Prozent vorn liegt.

Nachdem Tollwut in der JVA Dortmund ausgebrochen ist, geht es um Leben und Tod.
Nachdem Tollwut in der JVA Dortmund ausgebrochen ist, geht es um Leben und Tod.  © ARD/dpa

Kopf an Kopf zwischen Münster und Dortmund

Die Münsteraner Ermittler Frank Thiel und Professor Karl-Friedrich Boerne paddeln noch auf dem zweiten Rang...
Die Münsteraner Ermittler Frank Thiel und Professor Karl-Friedrich Boerne paddeln noch auf dem zweiten Rang...  © ARD/WDR

Auf Platz zwei liegt derzeit mit "Schwanensee" ein typisches - weit weniger gruseliges - Münster-Stück mit 10 Prozent der Stimmen. "Der kalte Fritte" aus Thüringen (8 Prozent) wird's wohl nicht mehr schaffen.

Übrigens, der Tollwut-Schocker aus der Dortmunder "Tatort"-Reihe brachte der ARD 2018 mit knapp zehn Millionen Fans einen Rekord. Das war ein Sieg auf ganzer Linie! 

Damals fragten sich viele Zuschauer: Kann man mit Tollwut-Erregern morden? Wie kann man sich anstecken? Kommt Tollwut bei uns noch vor? Kann man Sex haben mit "tollwütigen" Männern und Frauen? Wie kann man sich schützen... 

Besonders "hart" diskutiert wurde über die Bettszene zwischen dem infizierten Ex-Kollegen und Kommissarin Martina Bönisch (TAG24 berichtete).

Wer die Nase vorn hat, erfahren wir am Sonntag, wenn wieder Wunsch-Tatort-Zeit ist... 

Der nächste Wunsch-"Tatort" ist am Sonntag, 5. Juli, ab 20.15 Uhr im Ersten und in der Mediathek zu sehen, der letzte dann am 30. August.

Titelfoto: ARD/dpa

Mehr zum Thema Tatort:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0