Anne Will ist gestrichen: Das ist der "Ersatz"

Von Björn Strauss

ARD/Berlin – Sonntags nach dem "Tatort" ist "Anne Will"-Zeit, eigentlich. Während der Herbstferien allerdings fällt ihr Polit-Talk aus. Als Ersatz füllen die skurrilen "Brokenwood"-Folgen das ARD-Programm ab 21.45 Uhr.

Anne Will (43) hat Pause mit ihrem Talk.
Anne Will (43) hat Pause mit ihrem Talk.  © ARD/Anne Will

Bevor Anne Will (54) am 1. November 2020 zurückkommt und die USA-Wahl thematisieren wird, gibt’s Krimi satt: "Morde in Neuseeland" sorgen als Deutschlandpremiere für Spannung.

Vier neue Filme der dritten Staffel mit Neill Rea als Detective "im Zwiegespräch mit Mordopfern", rätselhaften Kriminalfällen und staubtrockenem Humor sendet das Erste. Bisher gibt es bereits sechs Staffeln der Serie.

Sidekick: Die Synchronstimme hat übrigens der Sohn von Ex-Dschungelstar Winfried Glatzeder (75), Robert Glatzeder, (geb. 1971, u. a. "Wilsberg") übernommen.

Am Sonntag flimmert also nach dem "Tatort" aus Zürich, der vergangene Woche "Babylon Berlin" Platz machen musste (TAG24 berichtete), ab 21.45 Uhr, eine kuriose Mörderin über die Bildschirme!

Eine Spinne als Mörder in Brokenwood?

"Brokenwood": Eine schöne Unbekannte (J. J. Fong) liegt im Sarg des Schriftstellers O’Grady.
"Brokenwood": Eine schöne Unbekannte (J. J. Fong) liegt im Sarg des Schriftstellers O’Grady.  © ARD Degeto/South Pacific Pictures & all3media International

Filmreifer Tod unter gigantischen Spinnennetzen

Detective Mike Shepherd (Neill Rea) und seine Kollegin Kristin Sims (Fern Sutherland) ermitteln in den Wäldern von Brokenwood.
Detective Mike Shepherd (Neill Rea) und seine Kollegin Kristin Sims (Fern Sutherland) ermitteln in den Wäldern von Brokenwood.  © ARD Degeto/South Pacific Pictures & all3media International

Igitt! Eine Spinne als Tatverdächtige bringt in der Auftaktepisode zur dritten Staffel von "Brokenwoood - Mord in Neuseeland" den Detecive samt seinem Team dazu, die Tourismusbranche von Brokenwood genauer unter die Lupe zu nehmen.

Darum geht's: Bei ihren Ermittlungen zum Tod der Veranstalterin einer Filmlocation-Tour muss das Team feststellen, dass hinter den Kulissen der Freizeitbranche mit harten Bandagen gekämpft und dabei auch die Natur den Bach runtergeht.

Wie immer mit einer saftigen Prise Ironie spielt die weltweit erfolgreiche Krimireihe auf den Tourismusboom an, der durch die Welterfolge von in Neuseeland gedrehten Hollywoodproduktionen ausgelöst wurde.

TIPP: Die nächsten beiden Sonntage laufen zwei Teile "Brokenwood" ("Der schwarze Witwer" und "Das Spiel vom Tod") im Ersten um 21.45 Uhr, ab November dann samstags (bis 5. Dezember) ebenfalls um 21.45 Uhr. 

Titelfoto: ARD Degeto/South Pacific Pictures & all3media International

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0