Meilenstein erreicht: Kinderserie "Schloss Einstein" feiert 1000. Folge

Erfurt - Mit einer Mystery-Staffel geht die deutschsprachige Kinder- und Jugendserie "Schloss Einstein" in die 1000. Folge.

Die beliebte Kinderserie "Schloss Einstein" feiert seine 1000 Folgen.
Die beliebte Kinderserie "Schloss Einstein" feiert seine 1000 Folgen.  © mdr/Saxonia Media/Felix Abraham

Ab dem 16. April werden insgesamt 26 neue Folgen täglich von Montag bis Freitag, um 14:35 Uhr im KiKA, auf kika.de und im KiKA-Player zu sehen sein. Die Jubiläumsfolge zum Staffelfinale wird am 21. Mai im KiKA ausgestrahlt.

"Die Serie gehört zu den prägenden Marken des öffentlich-rechtlichen Kinderfernsehens. Zwei Kindergenerationen sind mit 'Schloss Einstein' inzwischen erwachsen geworden. Jetzt steht die 1000. Folge an – was für ein rekordverdächtiger Erfolg!", freut sich MDR-Intendantin Karola Wille (62). Die ARD-Serie wird unter Federführung des MDR für und in Ko-Produktion mit KiKA produziert.

Für die Jubiläumsstaffel hat sich der Sender einiges Einfallen lassen und ehemalige Darstellerinnen und Darsteller mit Gastauftritten zurück ans Set geholt. Den Anfang macht Marie Borchardt (21), die wieder in ihre Rolle der Pia Pigalke schlüpft. Die einstige Schülerin ist inzwischen erfolgreiche Unternehmerin auf dem Gebiet Cyber Security und kehrt als geheimnisvolle Lehrerin zurück.

Nach einem digitalen Mobbing-Fall soll sie die "Einsteiner" in puncto "Internet und Sicherheit" fit machen, doch mit ihren ungewohnten Lehrmethoden sorgt sie für Unruhe am Albert-Einstein-Gymnasium.

Für das entstandene Chaos findet eine kleine Gruppe schnell eine Schuldige: Pia Pigalke. Sie versuchen daraufhin, der Sache auf den Grund zu gehen. Verbirgt Pia ein Geheimnis? Wenn ja, welches und was hat sie wirklich vor?

Belebende Neuzugänge, kiloweise Make-up und Tausende Drehbuchseiten

Die Sprintstaffel (v.l.n.r.) um Badu (Arnold Makuissie), Cäcilia (Carlotta Weide), Bela (Philip Müller) und Viktor (Fridolin Sommerfeld) trainiert dieses Jahr hart und wird in der Jubiläumsstaffel zu sehen sein.
Die Sprintstaffel (v.l.n.r.) um Badu (Arnold Makuissie), Cäcilia (Carlotta Weide), Bela (Philip Müller) und Viktor (Fridolin Sommerfeld) trainiert dieses Jahr hart und wird in der Jubiläumsstaffel zu sehen sein.  © MDR/Saxonia Media / Felix Abraha

Auch die Neuzugänge sorgen für Belebung am Einstein: Sportler Bela (Philip Müller) kümmert sich lieber um den richtigen Beat als um Rekorde auf der Tartanbahn und an Joyces (Matilda Willigalla) Karatetechnik muss noch gefeilt werden. Dafür kann Superhirn Paul (Malique Heidorn) bei fast jedem Thema auftrumpfen.

Für Tänzer und Ordnungsliebhaber Gustav (Tamino Schenke) könnte es hingegen manchmal etwas weniger chaotisch laufen. Und schließlich findet auch die zurückhaltende Chiara (Jamila Weintritt) nach einigen Hindernissen ihren Platz am Einstein.

Hinter den 1000 Folgen stecken rund 3750 Drehtage, 36.000 Drehbuchseiten und 12 Kilogramm Make-up. Für die aktuelle Staffel hatten sich über 2300 Bewerber und Bewerberinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gemeldet, wie der MDR mitteilte.

"Schloss Einstein" ist eine Produktion der Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH im Auftrag der ARD unter Federführung des Mitteldeutschen Rundfunks für und in Ko-Produktion mit dem Kinderkanal von ARD und ZDF. Drehplatz war unter anderem auf dem Drosselberg in Erfurt.

Titelfoto: mdr/Saxonia Media/Felix Abraham

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0