Zickenkrieg bei "Unter uns": Britta und Monika zoffen sich um Robert

Köln - Dicke Luft bei "Unter uns"! Monika Huber (Isabel Vollmer, 35) und Britta Schönfeld (Tabea Heynig, 50) fahren ihre Krallen aus und gehen sich fast an die Gurgel. Der Grund ist selbstverständlich ein Mann!

Dicke Luft bei "Unter uns"! Monika Huber (Isabel Vollmer, l.) und Britta Schönfeld (Tabea Heynig) fahren ihre Krallen aus - der Grund ist ein Mann.
Dicke Luft bei "Unter uns"! Monika Huber (Isabel Vollmer, l.) und Britta Schönfeld (Tabea Heynig) fahren ihre Krallen aus - der Grund ist ein Mann.  © TVNOW/Stefan Behrens

Ein Zickenkrieg der Superlative bahnt sich aktuell bei "Unter uns" an, denn Monika und Britta haben ein gewaltiges Problem: Sie schwärmen beide für Polier Robert Küpper (Luca Maric, 55). Stress ist da natürlich vorprogrammiert.

Obwohl sich Robert für Monika entschieden hat, will Britta nicht aufgeben. Blind vor Eifersucht setzt sie alles daran, ihre Konkurrentin auszustechen und schreckt dabei auch nicht davor zurück, Monika vor versammelter Mannschaft bloßzustellen.

Bei der Weihnachtsfeier von Roberts Lieblingsverein breitet sie vor allen anderen Monikas Stripperinnen-Vergangenheit aus, was das Fass endgültig zum Überlaufen bringt - Monika reißt die Hutschnur!

Unter uns: "Unter uns": Neuzugang Stella Richter hütet ein dunkles Geheimnis
Unter uns "Unter uns": Neuzugang Stella Richter hütet ein dunkles Geheimnis

Für Schauspielerin Isabell Vollmer sind Zickenkriege leider nicht nur vor der Kamera Realität. Als Jugendliche hat die 35-Jährige nämlich ziemlich unter den fiesen Kommentaren ihrer Mitschüler gelitten, wie sie erzählte:

"In der Schule gab es oft Zickenkriege. Ich wurde gehänselt wegen meines großen Munds, manche Mädels nannten mich sogar 'Monsterlippe'. Das ist nicht einfach als Teenie."

Robert Küpper (Luca Maric, 55) ist bei "Unter uns" gerade heiß umkämpft. Weil ihn gleich zwei Frauen wollen, bahnt sich ein Zickenkrieg an.
Robert Küpper (Luca Maric, 55) ist bei "Unter uns" gerade heiß umkämpft. Weil ihn gleich zwei Frauen wollen, bahnt sich ein Zickenkrieg an.  © TVNOW/Stefan Behrens

Isabell Vollmer stört "Gerede" über sich heute überhaupt nicht mehr

Allerdings ließ Isabell sich von den Anfeindungen nicht fertig machen und trat sogar gestärkt hervor: "Heute machen Frauen ihre Zickenkriege subtiler - durch Blicke und Gerede hintenrum, aber das stört mich nicht. An mir prallt mittlerweile vieles einfach ab."

Warum unter Frauen oft ein großer Konkurrenzkampf herrscht, ist für die dreifache Mama unverständlich. In ihren Augen führe aber sicher "allgemeiner Neid" und die eigene Unzufriedenheit zu einem solchen Verhalten.

Wie der Zickenkrieg zwischen Britta und Monika zu Ende geht und ob Robert versuchen wird, zwischen den Konkurrentinnen zu schlichten, wird RTL ab dem 15.12. um 17.30 Uhr im TV oder im Stream bei TVNOW zeigen.

Titelfoto: TVNOW/Stefan Behrens

Mehr zum Thema Unter uns: