Corona bei Günther Jauch: Was bedeutet das für "Wer wird Millionär?"

Köln - Gute Nachricht für Fans von "Wer wird Millionär?": Die Quarantäne-Zeit des mit Corona infizierten Moderators Günther Jauch (64) hat auch weiter keine Auswirkungen auf seine RTL-Quizshow.

Günther Jauch muss sich von seiner Corona-Erkrankung erholen. Dreharbeiten für "Wer wird Millionär" verpasst er nicht.
Günther Jauch muss sich von seiner Corona-Erkrankung erholen. Dreharbeiten für "Wer wird Millionär" verpasst er nicht.  © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Sie sei davon nicht betroffen, erklärte RTL am Dienstag auf Anfrage.

Jauch hatte am Samstag erklärt, dass er auch die nächsten Tage in Quarantäne bleiben müsse.

Ob er bei der nächsten Ausgabe der RTL-Sendung "Denn sie wissen nicht, was passiert!" (DSWNWP) am Samstag dabei sein könne, sei noch offen.

Bei dem Format handelt es sich allerdings um eine Live-Show.

"Wer wird Millionär?" wird hingegen vor der Ausstrahlung aufgezeichnet.

Jauch hatte ursprünglich gehofft, nur eine Ausgabe von "DSWNWP" verpassen zu müssen - nun sind es mindestens zwei geworden.

Jauch will wieder fit werden

Jauch sagte zuletzt: Es dauere jetzt noch "einige Tage", bis er wieder den nächsten Test machen dürfe. "Ich muss einfach Geduld haben."

Der 64-Jährige erläuterte auch, er wisse nicht, ob er bei der nächsten Sendung am kommenden Samstag dabei sein könne. Das sei offen. Er habe noch ein bisschen Hoffnung.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Wer wird Millionär:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0