Bei "Wer wird Millionär" wird es persönlich: "War acht Jahre schwerer Alkoholiker"

Köln – So manches Mal wird es auch bei "Wer wird Millionär" persönlich. Die Lebensgeschichte von Kandidat Olaf Beck berührte Quizmaster Günther Jauch (65) in der gestrigen Folge sehr, als plötzlich ein Foto gezeigt wurde, das den 55-jährigen Kandidaten in deutlich anderen Umständen zeigte.

Quizmaster Günther Jauch (65) unterhielt sich mit seinem Kandidaten Olaf Beck (55) über viele persönliche Dinge.
Quizmaster Günther Jauch (65) unterhielt sich mit seinem Kandidaten Olaf Beck (55) über viele persönliche Dinge.  © RTL / Stefan Gregorowius

Nachdem er die Auswahl-Frage innerhalb weniger Sekunden richtig beantwortet hatte, setzte sich Olaf Beck schnaufend auf den Quiz-Stuhl und fuhr sich fahrig durch sein Gesicht. "Ich bin mit den Nerven völlig am Ende", erklärte er seine Gestik. Wenn man der Million so nah ist, völlig verständlich.

Schnell ging es zur Sache und der Director of Human Relations bei einer Hotelgruppe begann gleich zu Anfang mit einer Kuriosität: Er sei bereits 40-mal umgezogen. "An 21 Standorten, also manchmal auch mehrmals in einer Stadt." Das bringe sein Job so mit sich.

Dass das in den vergangenen Jahren möglich war, war hingegen nicht immer der Fall. Denn wie ein zeitgleich eingeblendetes Foto zeigte, wog Beck Ende der 90er-Jahre stolze 165 Kilogramm.

Bauer sucht Frau: "Bauer sucht Frau" Denise sorgt für Verwirrung: Schrumpft ihr Babybauch etwa?
Bauer sucht Frau "Bauer sucht Frau" Denise sorgt für Verwirrung: Schrumpft ihr Babybauch etwa?

Beim Anblick des Fotos musste er abermals tief durchatmen. "Es war nicht nur figürlich eine schwere Zeit, sondern auch gesundheitlich", erinnerte er sich.

Das Publikum applaudierte anerkennend, als der 55-Jährige stolz verkündete, 95 Kilogramm zu wiegen und "relativ" fit zu sein. Jauch hakte nach: "Das war nicht nur futtern, sondern auch psychische Probleme?"

Beck packte aus und gestand: "Ich war acht Jahre schwerer Alkoholiker." In schweren Episoden habe er neben dem Alkohol viel in sich "hineingestopft".

"Wer wird Millionär": Kandidat seit 21 Jahren trockener Alkoholiker

Olaf Beck (55) schaffte es als letzter Kandidat auf den Quiz-Stuhl.
Olaf Beck (55) schaffte es als letzter Kandidat auf den Quiz-Stuhl.  © RTL / Stefan Gregorowius

Jauch interessierte sich für die dunkle Vergangenheit seines Kandidaten, zeigte sich einfühlsam und merkte an, dass die Rückfall-Quoten nach Entzügen doch recht hoch seien.

Das konnte auch Beck bezeugen: Erst nach drei Entzügen und einer ambulanten Therapie schaffte er es aus der Sucht. "Jetzt bin ich seit 21 Jahren absolut trocken", konnte er selbstsicher sagen. Die Abstinenz falle ihm auch an gemütlichen Abenden mit Freunden nicht schwer.

Aufgrund seiner eigenen Leidensgeschichte konnte er die wenig später folgende 4000-Euro-Frage leicht beantworten: "Was kann nach § 44 StGB ausdrücklich angeordnet werden, wenn so die Verhängung einer Freiheitsstrafe vermieden werden kann?"

Alles was zählt: Große Sorge um Chiara!
Alles was zählt Alles was zählt: Große Sorge um Chiara!

Als Antwortmöglichkeiten standen dem Hotel-Mitarbeiter Taschengeldkürzung, Fernsehentzug, Nachsitzen und Fahrverbot zur Auswahl. Letzteres wurde von dem 55-Jährigen eingeloggt. "Ich habe schlimme Sachen gemacht – ich bin mit Alkohol Auto gefahren", offenbarte er. Glücklicherweise sei niemand anderes zu Schaden gekommen – lediglich er und sein Auto wurden in Mitleidenschaft gezogen. Danach habe er sich einer MPU unterziehen müssen, auch "Idiotentest" genannt, so Jauch.

Der 55-Jährige schlug sich wacker, hatte bei der 16.000-Euro-Frage noch vier Joker zur Verfügung. Wie viel Geld er abstauben kann und welche interessanten Geschichten er noch zutage fördert, zeigt RTL allerdings erst am kommenden Montag (28. Februar) um 20.15 Uhr.

Titelfoto: RTL / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Wer wird Millionär: