Klatsch bei "Wer wird Millionär": Kandidatin fand Handy von Naomi Campbell

Köln – Manche Begegnungen vergisst man nie! Ein ganz besonderes, unvergessliches Zusammentreffen erlebte eine "Wer wird Millionär"-Kandidatin vor einigen Jahren. In der Sendung vom gestrigen Montag erzählte sie davon.

Neben den ersten anspruchsvollen Fragen hakte Günther Jauch (65) neugierig nach.
Neben den ersten anspruchsvollen Fragen hakte Günther Jauch (65) neugierig nach.  © RTL / Stefan Gregorowius

Naomi Campbell (51) dürfte vielen als erfolgreiches Supermodel bekannt sein. Sie ist das Gesicht einer ganzen Generation, zierte unzählige Magazin-Cover und war das erste schwarze Model im Fashion-Business.

Nicht weniger bekannt sind Campbells Allüren. In ihrer Vergangenheit legte sie sich das ein oder andere Mal mit ihrem Personal oder Paparazzi an und wurde sogar handgreiflich. Kurzum: Ihre manchmal ruppige Art ist für viele nicht neu.

Auch "Wer wird Millionär"-Kandidatin Tina Krahne kam schon einmal mit dem Super-Model in Berührung.

Bauer sucht Frau: Bauer sucht Frau: Schwangere Pferdewirtin will sich im Pool abkühlen und macht Ekel-Entdeckung
Bauer sucht Frau Bauer sucht Frau: Schwangere Pferdewirtin will sich im Pool abkühlen und macht Ekel-Entdeckung

Nach der 4000-Euro-Frage war Moderator Günther Jauch (65) zum Plaudern zumute und er fragte neugierig: "Meine Informanten haben mir zugetragen, dass Sie mal in Beverly Hills gesichtet worden sind. Wen haben Sie da denn gesucht oder getroffen?"

Kandidatin Krahne quasselte drauflos und erzählte, dass sie in ihrem Urlaub in einem angesagten Promi-Restaurant am bekannten Melrose Place essen war.

Seit Jahrzehnten ist Naomi Campbell (51) ein gefragtes Model.
Seit Jahrzehnten ist Naomi Campbell (51) ein gefragtes Model.  © Jennifer Graylock/PA Wire/dpa

Günther Jauch: "Sie ist eine Zicke"

Geld gewann Kandidatin Tina Krahne nicht. Das Ende der Show war erreicht, bevor sie weiterzocken konnte.
Geld gewann Kandidatin Tina Krahne nicht. Das Ende der Show war erreicht, bevor sie weiterzocken konnte.  © RTL / Stefan Gregorowius

Stars und Sternchen sind regelmäßig in der Gegend unterwegs und machen einen Abstecher zu den luxuriösen Restaurants und Geschäften. Auch Krahne hoffte auf ein paar bekannte Gesichter. In einem Lokal hatte sie Glück.

"Wir haben uns dort angestellt, und neben uns stand direkt Schauspieler Kevin Kline", erinnerte sie sich. Auch Rapperin Queen Latifah (51) rollte, begleitet von ihren Leibwächtern, in einem Rolls Royce vorbei. Doch damit sollte nicht Schluss sein. "Als ich mich an den Tisch setzte, hatte ich plötzlich ein Handy unter dem Hintern", so die Kandidatin.

Wie sich wenig später herausstellte, gehörte das Smartphone Super-Model Campbell, die kurz zuvor an dem Tisch gespeist hatte. "Ich hab in diesem Moment gedacht, dass ich jetzt wahrscheinlich sehr viele Nummern hätte, wenn ich es behalten würde", so Krahne. Ganz die ehrliche Finderin sei sie dem Model aber hinterhergelaufen, um ihr das Handy zurückzugeben.

First Dates: First Dates: Als Roland Trettl sagt, wer ihr Date ist, ist bei ihr die Enttäuschung riesig
First Dates First Dates: Als Roland Trettl sagt, wer ihr Date ist, ist bei ihr die Enttäuschung riesig

Eine große Dankesrede oder eine nette Geste blieben dann aber aus. "Sie hat sich nur kurz umgedreht. Ich habe es dann ihrem Manager übergeben", berichtet die Quiz-Teilnehmerin. Und das alles bei einem "völlig unspektakulären Italiener".

"Sie ist eine Zicke", konnte auch Jauch bestätigen, der in den vergangenen Jahren offenbar die Klatschblätter gelesen hatte. "Sie war jetzt nicht dankbar. Und er war auch nicht überglücklich", stimmte ihm seine Kandidatin zu.

Titelfoto: RTL / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Wer wird Millionär: