"Wer wird Millionär"-Promispecial: Duo Rangnick/Mockenhaupt scheitert an "Echofragen"

Köln/Leipzig - Einen ordentlichen Batzen Geld erspielten am Donnerstagabend fünf Promis bei "Wer wird Millionär". Schon zum 41. Mal setzten sich deutsche Bekanntheiten auf Günther Jauchs (64) Ratestuhl - diesmal im Rahmen des RTL-Spendenmarathons.

Wegen einer Stilldemenz trat Ex-Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt (39) zusammen mit Fußball-Manager Ralf Rangnick (62) an.
Wegen einer Stilldemenz trat Ex-Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt (39) zusammen mit Fußball-Manager Ralf Rangnick (62) an.  © TVNow

Neben drei Einzelkämpfern gab es auch eine Ausnahme: Ex-Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt (39) und Fußball-Manager Ralf Rangnick (62) traten im Duo an.

Grund ist Mockenhaupts fünf Monate zurückliegende Geburt von Tochter Ruby. "Das ist kein Ammenmärchen, ich hab richtige Stilldemenz, ich vergess' manchmal Namen von den Leuten, die ich eigentlich oft sehe", erklärte die 39-Jährige. "Wenn der Jauch dann nachher denkt, ich wär so 'ne Hohlbirne, das will ich net."

Souverän kämpften sich die beiden - getrennt von einer Plexiglasscheibe - ohne fremde Hilfe bis zur 32.000-Euro-Frage. Diese lautete:

"Wer wurde am selben Tag wie Meghan Markle geboren?"

  • A: Andrea Berg
  • B: Beatrice Egli
  • C: Helene Fischer
  • D: Florian Silbereisen.

Mit dem 50:50-Joker flogen Egli und Fischer raus. Da das Rate-Duo die übrig gebliebene Berg sofort richtig ausschließen konnten, entschieden sie sich für die korrekte Antwort D, Silbereisen.

Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider kann bei 500.000 Euro nicht weiterhelfen

Moderator Günther Jauch (M.) begrüßte neben dem Duo Mockenhaupt/Rangnick auch Johannes B. Kerner (u.l.), Steffen Henssler (o.r.) und Michael Stich (u.r.).
Moderator Günther Jauch (M.) begrüßte neben dem Duo Mockenhaupt/Rangnick auch Johannes B. Kerner (u.l.), Steffen Henssler (o.r.) und Michael Stich (u.r.).  © TVNOW/Frank Hempel/Stefan Gregorowius

Direkt bei der nächsten Frage (64.000 Euro) musste das spärlich besetzte Publikum helfen. "Was verläuft entlang des Mains und beschreibt unterschiedliche Vorlieben von Nord- und Süddeutschen?"

  • A: Lakritzäquator
  • B: Karamellgrenze
  • C: Gummibärenlimes
  • D: Marzipangraben

Obwohl Rangnick seiner weiblichen Mitspielerin vor der Abstimmung noch "entweder C oder D" zuflüsterte, entschieden sie sich für die richtige Antwort A. Für die hatte der Großteil des Publikums gestimmt.

Die 125.000-Euro-Frage war dann eine echte Hürde. Es ging um Größenverhältnisse von Planeten im Weltraum. Glücklicherweise befand sich ein Mann unter den Studio-Zuschauern, der alles vorrechnete und somit dem prominenten Duo 125.000 Euro bescherte.

Schluss war bei einer halben Million Euro. Sportvorstand Jochen Schneider (50) vom FC Schalke 04 konnte als letzter Joker nicht helfen, ob Lawinenwörter, Echofragen, Gebirgssätze oder Föhnaussagen eine Begrifflichkeit der Sprachwissenschaft ist. Sabrina Mockenhaupt und Ralf Rangnick stiegen aus. Die richtige Antwort wären die Echofragen gewesen.

Insgesamt 346.000 Euro für den RTL-Spendenmarathon

Ebenfalls 125.000 Euro erspielte Fernsehmoderator Johannes B. Kerner (55), TV-Koch Steffen Henssler (48) kam auf 64.000 Euro und Tennis-Legende Michael Stich (52) immerhin 32.000 Euro. Insgesamt kamen 346.000 Euro für den guten Zweck zusammen.

Wenn auch Ihr für bedürftige Kinder spenden wollt, findet Ihr auf der Seite des RTL-Spendenmarathons alle Infos.

Die ganze WWM-Folge seht Ihr auf Abruf bei TVNOW.

Titelfoto: TVNOW/Frank Hempel

Mehr zum Thema Wer wird Millionär:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0