WWM-Familie rasselt auf 500 Euro runter: Ihre Reaktion begeistert Günther Jauch

Köln – Das erlebt Günther Jauch (64) nicht alle Tage: Beim "Wer wird Millionär?"-Sommerspecial hat sich eine Familie mächtig verzockt - doch anstelle von traurigen Gesichtern gab es eine ganz besondere Show-Einlage.

Günther Jauch (64) hat am Montagabend zum "Wer wird Millionär"-Sommerspecial eingeladen.
Günther Jauch (64) hat am Montagabend zum "Wer wird Millionär"-Sommerspecial eingeladen.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

In der Spezialausgabe der RTL-Rateshow hatten drei Teams am Montagabend die Gelegenheit, sich unter dem Motto "Gemeinsam holen wir die Million" bis zum Jackpot zu raten.

Für die Familie Kokott - bestehend aus Mutter Conny, Vater Thomas und Sohn Marc - endete der Versuch allerdings ernüchternd. Nachdem die Eltern es nacheinander bis zu 8000 Euro geschafft hatten, biss sich Marc an der 16.000-Euro-Marke die Zähne aus.

Nach dem Einsatz des 50:50-Jokers blieben auf die Frage "Ruft Annalena Baerbock ihren Mann beim Nachnamen, hört man: ...?" noch zwei Antwortmöglichkeiten übrig: "A) Fahreschnell!" oder "C) Holefleisch!".

Horror-News bei "Alles was zählt": Finn bei Flugzeugabsturz getötet!
Alles was zählt Horror-News bei "Alles was zählt": Finn bei Flugzeugabsturz getötet!

Marc entschied ich verunsichert für A). "Auf gar keinen Fall richtig", merkte Mama Conny nach dem Einloggen kopfschüttelnd an, was Jauch kurz darauf bestätigte: "Ihre Eltern haben recht, er heißt tatsächlich Daniel Holefleisch."

Die Familie rasselte damit auf magere 500 Euro runter, wollte sich einen ganz besonderen Spaß aber dennoch nicht nehmen lassen.

Zu Beginn waren Mutter Conny und Sohn Marc noch guter Dinge. Am Ende reichte es bei WWM jedoch nur für 500 Euro.
Zu Beginn waren Mutter Conny und Sohn Marc noch guter Dinge. Am Ende reichte es bei WWM jedoch nur für 500 Euro.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Kandidaten tanzen Wiener Walzer im "Wer wird Millionär?"-Studio

Die Eheleute Conny und Thomas Kokott tanzen bei "Wer wird Millionär?" einen Wiener Walzer.
Die Eheleute Conny und Thomas Kokott tanzen bei "Wer wird Millionär?" einen Wiener Walzer.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Vor der bitteren Pleite hatten die Eheleute Kokott angekündigt, ab einem Gewinn von 16.000 Euro eine kesse Sohle aufs Parkett zu legen. Offenbar etwas, worauf sich Jauch bereits gefreut hatte.

"Sind sie jetzt so beleidigt, dass der Tanz ausfällt?", hakte der Moderator nach. "Nein, natürlich nicht!", widersprach Mutter Conny energisch. "Egal wie es heute ausgeht, am Ende werden wir tanzen."

Gesagt, getan - gekonnt brachte sich das Ehepaar in Stellung und schwebte zu den klassischen Klängen von Johann Strauss leichtfüßig über das Studioparkett.

GZSZ: GZSZ: Hiobsbotschaft für Yvonne!
Gute Zeiten, schlechte Zeiten GZSZ: Hiobsbotschaft für Yvonne!

Jauch verfolgte den Wiener Walzer rhythmisch klatschend und mit bewunderndem Blick. "Sofort zum Debütantinnen-Ball würde ich sagen!", lobte der Moderator und sorgte damit wieder für lachende Gesichter.

Und auch die anderen Kandidaten des WWM-Sommerspecials hatten Grund zur Freude: Sowohl Familie Walter/Angersbach als auch die Pokerfreunde Rainer Bardtke, Markus Petzel und Thorsten Heft gingen mit jeweils 32.000 Euro nach Hause.

Wer die Sonderfolge von "Wer wird Millionär?" bei RTL verpasst hat, kann diese ab sofort im Stream bei TVNOW sehen.

Titelfoto: Montage: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Wer wird Millionär: