"Wetten, dass..?": Gottschalk muss ran an den Speck und erteilt Influencern Absage

Nürnberg - Am 6. November, rund 40 Jahre nach der ersten Ausgabe, kehrt "Wetten, dass..?" auf die TV-Bildschirme zurück. Showmaster Thomas Gottschalk (71) verrät, wie er sich auf das mit Spannung erwartete Revival vorbereitet.

Thomas Gottschalk (71) verspricht eine Retro-Party bei seiner "Wetten, dass..?"-Rückkehr.
Thomas Gottschalk (71) verspricht eine Retro-Party bei seiner "Wetten, dass..?"-Rückkehr.  © Henning Kaiser/dpa

Das Outfit für das "Wetten, dass..?-Special hat der Entertainer schon ausgewählt. "Ich sitze gerade in der Abmagerungskur und hungere mich da rein", sagte Gottschalk im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

Was er bei der Rückkehr erzählen wird, wisse er noch nicht. "Meine Welt ist die Liveshow. Ich reagiere auf das, was passiert. Und irgendwas Aufregendes wird schon passieren. Immerhin habe ich Wetten im Angebot und keine Betten", scherzte der 71-Jährige.

151 Ausgaben von Europas wohl größter TV-Show hat Gottschalk moderiert, ehe sinkende Zuschauerzahlen später das Ende der Ära "Wetten, dass..?" besiegelten.

GZSZ: GZSZ-Liebling kehrt zurück und bestätigt Dreh-Termin für Comeback
Gute Zeiten, schlechte Zeiten GZSZ-Liebling kehrt zurück und bestätigt Dreh-Termin für Comeback

Nervosität kennt der TV-Routinier nicht. "Sonst wäre ich Lehrer für Deutsch und Geschichte geworden. Auf dem Weg dorthin war ich ja schon ziemlich weit und bin im letzten Moment abgebogen", erklärte Gottschalk.

Der Moderator plant das große Revival ganz bewusst als Nostalgieshow. "Influencer müssen draußen bleiben. Ich bin der geblieben, den man 'von früher kennt' und nur den kann ich dem Publikum präsentieren. Und nicht eine Neuversion, die einen auf cool macht. Das wäre mega-cringe!", so Gottschalk.

Das ZDF hat bereits Promis wie etwa Sängerin Helene Fischer (37), Rocker Udo Lindenberg (75) und die ABBA-Stars Björn Ulvaeus (76) und Benny Andersson (74) angekündigt.

"'Wetten, dass..?' ohne Bagger ist wie die 'Carmen Nebel Show' ohne Carmen Nebel"

Mehr als zehn Jahre nach seinem letzten Auftritt kehrt Thomas Gottschalk mit "Wetten, dass..?" zurück. (Archivbild)
Mehr als zehn Jahre nach seinem letzten Auftritt kehrt Thomas Gottschalk mit "Wetten, dass..?" zurück. (Archivbild)  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Auch eine Bagger-Wette darf bei der Retro-Party nicht fehlen. "'Wetten, dass..?' ohne Bagger ist wie die 'Carmen Nebel Show' ohne Carmen Nebel. Klar kommt ein Bagger", stellte der TV-Star klar.

Auf die Frage, ob er sich vorstellen könne, einmal im Jahr eine "Wetten, dass..?"-Sonderausgabe zu moderieren, antwortete Gottschalk: "So ähnlich lautete mein Angebot ans ZDF, als ich dabei war mich zu verabschieden. Was draus wurde, weiß man ja."

Thomas Gottschalk verabschiedete sich vor über zehn Jahren von "Wetten, dass..?". Seitdem war der gebürtige Bamberger unter anderem bei "50 Jahre ZDF-Hitparade" und "Deutschland sucht den Superstar" zu sehen.

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows: