Dunja Hayali will wissen: Was wollen die Corona-Protestierer wirklich?

Berlin/Stuttgart - Dunja Hayali (46) geht am Donnerstag im ZDF auf Sendung. Diesmal nimmt sie sich der Corona-Protestierer an. 

Dunja Hayali (46) - hier im Gespräch mit Teilnehmern der Demonstration in Berlin.
Dunja Hayali (46) - hier im Gespräch mit Teilnehmern der Demonstration in Berlin.  © ZDF/Tanja Steinbrücker

Es geht ums "Leben mit der Pandemie": Was kann man tun gegen eine weitere Infektionswelle? "Und was wollen die Coronaprotestierer?" - Um diese Fragen geht's am Donnerstag (6. August 2020) ab  22.15 Uhr, im Polit-Talk "dunja hayali".

Leichtsinn vieler, all die Urlaubsrückkehrer und auch der Schulbeginn könnten eine zweite Corona-Welle mit sich bringen. Die Angst davor wächst.

Statt mehr Vorsicht walten zu lassen, wurde am vergangenen Wochenende gegen die "Regeln zur Eindämmung von Corona" demonstriert. 

In Berlin gingen nach Angaben der Polizei rund 20.000 Menschen gegen "strenge Pandemieregeln" auf die Straße. Darunter: Verschwörungsideologen, Impfgegner und Rechtsextremisten. 

Bei der Demonstration wurden oft weder die Abstandsregeln noch die Maskenpflicht beachtet.

Mittendrin: Moderatorin Dunja Hayali

Dunja Hayali (46) erhielt im Januar den "Toleranz-Preis der Evangelischen Akademie Tutzing" in der Kategorie "Zivilcourage".
Dunja Hayali (46) erhielt im Januar den "Toleranz-Preis der Evangelischen Akademie Tutzing" in der Kategorie "Zivilcourage".  © Gregor Fischer/dpa

Die 46-Jährige wollte sich vor Ort ein eigenes Bild machen und hielt die Kundgebung in einem 37 Minuten langen Live-Video fest. Die Veranstaltung wurde von der Polizei aufgelöst - weil wiederholt gegen die Hygieneregeln verstoßen worden war.

"Es ist eine sehr wilde, bunte Mischung von Interessen. Von Impfgegnern, Esoterikern, von ganz links bis ganz rechts. Alles da!", berichtete die 46-Jährige am Wochenende ihren fast 263.000 Fans auf Facebook.

Begleitet von einem Sicherheitsmann wagte sich die ZDF-Moderatorin mit ihrem Team durch die Menge. "Lügenpresse", "Schämt Euch", "Haut ab" oder auch "Wir sind das Volk" waren nur einige der lauten Rufe.

Dunja Hayali diskutiert nun unter anderen mit Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, und Ute Teichert, Vorsitzende des Bundesverbandes der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, über die Frage: Wie gut ist Deutschland mittlerweile vorbereitet auf eine mögliche erneute und starke Ausbreitung des Virus?

Außerdem: Wie kann auf die Leugnung der Gefahr durch eine Corona-Infektion reagiert werden? Wie gefährlich sind Verschwörungsideologien, und wie ist mit ihnen umzugehen?

Zudem gibt es wieder ein Eins-zu-eins-Interview: mit Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns. An den Stränden ihres Bundeslandes verbringen derzeit viele Deutsche den Sommerurlaub. Seit Anfang dieser Woche gehen dort die Kinder und Jugendlichen auch wieder zur Schule. 

Wie groß ist Manuela Schwesigs Angst vor einer zweiten Coronawelle, welche Maßnahmen sind deswegen jetzt notwendig, und wie hat sie ihre Krebserkrankung während der Pandemie überstanden? 

Titelfoto: ZDF/Tanja Steinbrücker

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0