Fernsehgarten in der Sesamstraße: Kiwi hat Stimmen im Kopf und spricht mit Pappfiguren

Mainz - Der unausweichliche ZDF-Fernsehgarten am dritten Juni-Sonntag stand ganz im Zeichen der beginnenden Urlaubssaison.

"Fernsehgarten"-Moderatorin Andrea Kiewel steht in einer gelben Bluse vor grünem Hintergrund.
"Fernsehgarten"-Moderatorin Andrea Kiewel steht in einer gelben Bluse vor grünem Hintergrund.  © ZDF/Marcus Höhn

"Heute nehme ich sie alle mit auf eine Tour quer durch Deutschland", jubilierte Fernsehgarten-Moderatorin Andrea "Kiwi" Kiewel (55), als sie am Beginn der Live-Sendung aus Mainz-Lerchenberg mit einem Fahrrad samt Anhänger und Hund in das Show-Gelände einfuhr.

Wie seit der Corona-Pandemie üblich, fand die Unterhaltungsshow vor leeren Rängen statt. Genau wie bei vorangegangenen Sendungen bevölkerten Pappfiguren die Zuschauer-Plätze.

Die Figuren zeigten Fotografien echter Fernsehgarten-Fans, die ihre Bilder zuvor eingeschickt hatten. Moderatorin Andrea Kiewel begrüßte die Pappkameraden freudig – als wären es reale Menschen. 

"Hallo lieber Heino, herzlich willkommen", sagte sie zum Beispiel zu einer der Figuren. Dieses in der Tat lächerlich anmutende Verhalten rief sofort die Fernsehgarten-Nörgler auf der Social Media-Plattform Twitter auf den Plan.

"Kiwi redet mit Pappe. Jetzt ist wirklich alles verloren", bemerkte einer der Nörgler, die sich jeden Sonntag einen Spaß daraus machen, auf Twitter über Andrea Kiewel und ihre Show herzuziehen.

Marianne Rosenberg, Stefan Gwildis, Luca Hänni und "Marquess" singen beim ZDF-Fernsehgarten

Das Foto zeigt die beliebten Figuren Ernie und Bert aus der Kindersendung "Sesamstraße".
Das Foto zeigt die beliebten Figuren Ernie und Bert aus der Kindersendung "Sesamstraße".  © Markus Scholz/dpa

"Hab seit der Sesamstraße nie mehr jemanden gesehen, der so aufgeregt mit Pappfiguren spricht wie die Kiewel...", spottete ein anderer Twitter-Nutzer unter Verwendung des Hashtags #Fernsehgarten.

Musikalisch hatte die ZDF-Show am 3. Juni-Sonntag die übliche Mischung aus seichtem Schlager und anderer Unterhaltungsmusik zu bieten.

Den Anfang machte Musik-Rentnerin Marianne Rosenberg (65) mit ihrem Lied "Im Namen der Liebe".

Dass damit wahrscheinlich – wie immer beim ZDF-Fernsehgarten – vor allem älteres Publikum angesprochen wurde, nahm ein anderer Lästerer zum Anlass für eine weitere spitze Bemerkung.

"Schmeißt die Krücken in die Ecke und schwingt die Hüfte", richtete der Nörgler seine Worte an ein vermutlich fiktives Altenheim.

Unterdessen plätscherte die Sendung weiter fröhlich vor sich in. Vier Köche bereiteten getreu dem Show-Motto "Urlaub in Deutschland" Spezialitäten aus allen vier Himmelsrichtungen der Republik zu, und Musiker wie Julian David (30), Stefan Gwildis (61), Elen (30) und Luca Hänni (25) trällerten ihre Songs.

Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel spricht über "Stimmen im Kopf"

Für Amüsement sorgte auch ein Interview, das Andrea Kiewel mit einer deutschen Wanderin führte.

Die Detail-Information, dass die Wanderin keinen "Schlüpfer" (Unterhose) zum Wechseln in ihrem Gepäck hat sorgte ebenso für spöttische Kommentare auf Twitter wie die scherzhafte Aussage der Moderatorin, sie habe "Stimmen im Kopf".

Am Ende kündigte Andrea "Kiwi" Kiewel noch das Thema des nächsten ZDF-Fernsehgartens an: "Mann und Frau", drei Paare werden dafür zu Gast sein (28. Juni, 11.50 Uhr).

Die Nörgler werden in der kommenden Woche auf Twitter sicher ebenfalls zur Stelle sein.

Titelfoto: ZDF/Marcus Höhn, Markus Scholz/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0