Zuckersüße TV-Panne: Tochter platzt in Live-Schalte und hat ein "Einhorn-Problem"

London - Kennt Ihr Dr. Clare Wenham? Nicht? Macht nichts. Wir auch nur bedingt. Wen wir allerdings inzwischen deutlich besser kennen, ist ihre kleine Tochter Scarlett. Das Mädchen ist aufgeweckt, aufgeschlossen, hat einen Sinn für Inneneinrichtung und liebt Einhörner. Woher wir das wissen? Das hat sie mal eben ganz Großbritannien und inzwischen auch sämtlichen Social-Media-Kanälen offengelegt. 

Der britische TV-Sender BBC ist derzeit gerade auf den sozialen Netzwerken in aller Munde.
Der britische TV-Sender BBC ist derzeit gerade auf den sozialen Netzwerken in aller Munde.  © EPA/ANDY RAIN

Doch der Reihe nach. Zu Zeiten von Corona ist das Thema Homeoffice relevanter denn je. Dass das unter Umständen dann auch TV-Experten treffen kann, liegt in der Natur der Sache. 

Die moderne Technik macht Live-Schalten ins eigene Wohn- oder Arbeitszimmer möglich. Doch die WLAN-Verbindung schützt nicht vor innerfamiliären Pannen. 

Wobei Panne in diesem Falle eher das falsche Wort ist: viel mehr "innerfamiliäres Einhorn-Gate".

So wurde die Assistenzprofessorin für globale Gesundheitspolitik, Dr. Clare Wenham, vom Moderator Christian zum Thema lokale Lockdowns und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft befragt.

Dann platzte die kleine Scarlett plötzlich mitten in die Live-Schalte.

"Mama, wie heißt der Nachrichten-Typ?"

"Entschuldigung", sagte Wenham. Für den erfahrenen Moderator kein Problem: "Schon in Ordnung. Wir wissen ja, wie es ist, von zu Hause zu arbeiten." Beide führten ihr Gespräch fort, und die kleine Scarlett zog ihr Ding ebenfalls durch.

Denn einmal drin, ließ sie sich auch so schnell nicht mehr verscheuchen. Ihre Mama lächelte die kleine Panne recht amüsiert und routiniert weg und versuchte einfach, ihren Job zu machen. 

Scarlett hingegen hatte im Hintergrund ihre ganz eigenen Probleme zu lösen. Ihr eingerahmtes Einhorn-Bild brauchte nämlich dringend einen geeigneten Platz - und das gestaltete sich als reichlich tricky.

Irgendwann half ihr dann der Moderator. Auf die Frage, wie sie denn heiße, antwortet sie keck: "Scarlett". "Scarlett, ich finde, auf dem unteren Regal sieht es besser aus ... und es ist im Übrigen ein schönes Einhorn", so Christian.

Scarlett war mit der Lösung scheinbar zufrieden, fragte ihre Mutter im Anschluss, wer der "Nachrichten-Typ" überhaupt sei. Dieser stellte sich dann ebenfalls vor.

Ein legendärer TV-Auftritt, der wohl in dem ein oder anderen Jahresrückblick zu sehen sein wird.

Titelfoto: Screenshot/Twitter Scott Bryan

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0