War's das mit "SAT.1"? Darum wird der Sender am Freitag umbenannt

Unterföhring/Köln - TV-Zuschauer müssen sich schon bald auf einen neuen Namen von SAT.1 einstellen, denn der Sender benennt sich um!

Wegen der neuen Show "Paar Wars" ändert SAT.1 einen Tag seinen Namen.
Wegen der neuen Show "Paar Wars" ändert SAT.1 einen Tag seinen Namen.  © Julia Feldhagen/SAT.1

Doch keine Panik, die Umbenennung ist nur vorübergehend und dauert nur einen Tag. Grund dafür ist die neue Show von Komiker und Moderator Ralf Schmitz (46). "Paar Wars" startet am Freitag, den 3. September, um 20.15 Uhr und läuft dann immer wöchentlich.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Senders wird das Logo von SAT.1 am Freitag unter neuem Namen erscheinen. Statt "SAT.1" heißt es dann "Schmitz.1". Zudem hat der Sender jede Menge Werbung geplant.

Die neuen Motive sind nicht nur im TV, sondern auch digital, auf allen Social-Media-Kanälen, Print-Anzeigen sowie riesigen Plakaten zu sehen. Darüber hinaus kann die Kampagne auf digitalen Werbeflächen, zum Beispiel an Bahnhöfen oder an Shopping-Malls, bestaunt werden. Auch in Radiospots und bei Spotify werden Nutzer mit Werbung der neuen Show zugedröhnt.

Luke Mockridge reagiert auf Vergewaltigungs-Vorwurf: Sat1-Moderator sagt seine Shows ab
Luke Mockridge Luke Mockridge reagiert auf Vergewaltigungs-Vorwurf: Sat1-Moderator sagt seine Shows ab

Kreiert wurde die Marketing-Kampagne von Seven.One.Creation.

"Paar Wars" läuft am Freitag bei SAT.1

Ralf Schmitz (46) freut sich auf die Kandidaten seiner neuen Show.
Ralf Schmitz (46) freut sich auf die Kandidaten seiner neuen Show.  © Julia Feldhagen/SAT.1

SAT.1-Chef Daniel Rosemann: "Die 'Paar Wars'-Kampagne ist außergewöhnlich, überraschend und ein absolutes Highlight, das in die Umbenennung von SAT.1 für einen ganzen Tag in Schmitz.1 gipfelt. Es hat noch nie ein Künstler den Sender-Namen gekapert. Ralf Schmitz ist für mich der Inbegriff der Impro-Comedy, und sein feiner Witz spiegelt sich in jedem Element wider."

Auch der einstige "Take Me Out"-Moderator (RTL) kann es kaum erwarten. "Ich kann es kaum erwarten, meine Kandidaten bei 'Paar Wars' endlich richtig kennenzulernen. Hier schicke ich spießig bunte bis chaotisch solide Beziehungen durch kleine feine und fiese riesige Prüfungen über ihr gemeinsames Leben, durch dick und dünn ihrer Liebe [...]"

Bei "Paar Wars" müssen die Pärchen Beziehungstests bestehen. Wer sich gut kennt, hat die besten Karten.
Bei "Paar Wars" müssen die Pärchen Beziehungstests bestehen. Wer sich gut kennt, hat die besten Karten.  © Julia Feldhagen/SAT.1

Bei "Paar Wars" treten pro Folge drei Pärchen in insgesamt acht Prüfungen gegeneinander an. Nur die zwei Duos, die sich am besten kennen und die Beziehungstests bestehen, kommen ins Finale. Die Sieger erwarten stolze 100.000 Euro Preisgeld.

Titelfoto: Julia Feldhagen/SAT.1

Mehr zum Thema Unterhaltung: