Wer hier arbeitet, hat einen krisensicheren Ausbildungsplatz in Sachsen

ANZEIGE

Sachsen – Wer kümmert sich eigentlich um die Finanzierung von Straßen, Polizei, Schulen oder Universitäten? Die Steuerverwaltung! Und vielleicht auch bald Ihr, denn die Sächsische Steuerverwaltung sucht in ganz Sachsen Nachwuchs!

Wenn Ihr einen wichtigen Beitrag leisten möchtet, solltet Ihr Euch hier für ein duales Studium zum Diplom-Finanzwirt (m/w/d) oder für eine duale Ausbildung zum Finanzwirt (m/w/d) bewerben. 

Aber Achtung, die jeweiligen Bewerbungsfristen enden bald! 

Wir klären die wichtigsten Fragen:  

Duales Studium zum Diplom-Finanzwirt (m/w/d) in Sachsen:

Mit nur einem Klick landet Ihr direkt beim Bewerberportal.
Mit nur einem Klick landet Ihr direkt beim Bewerberportal.  © Sächsische Steuerverwaltung

Direkt nach dem Studium zum Diplom-Finanzwirt (m/w/d) habt Ihr die Möglichkeit in kleineren Arbeitsbereichen die Führung zu übernehmen.

Das heißt: Ihr dürft über die Bearbeitung von Anträgen oder Einsprüchen entscheiden.

Aber auch für die Abwechslung zwischendrin ist gesorgt. Denn Ihr werdet im Innen- und Außendienst eingesetzt. Und natürlich habt Ihr auch hier ganz persönliche Entwicklungsmöglichkeiten (auch im Ministerium). Also: von Langeweile keine Spur! ;-)

So läuft das Studium ab:

Während des dreijährigen Studiums habt Ihr 15 Monate Berufspraxis. Dabei werdet Ihr in einem der 24 sächsischen Finanzämter in unterschiedlichen Städten eingesetzt. Zudem habt Ihr einen 21-monatigen fachtheoretischen Teil an der Hochschule Meißen (FH).  

Start: 1. September 2021
Bewerbungsfrist: 1. Oktober 2020  

Das wird Euch geboten:

© TAG24
  • Verbeamtung ab dem ersten Tag
  • während der Ausbildung eine Vergütung von mind. 1.383 Euro (brutto)
  • ein Einstiegsgehalt von mind. 2.770 Euro (brutto)
  • ein krisenfester Arbeitsplatz
  • eine praxisorientierte und vielseitige Studienzeit
  • flexible Arbeitszeiten

    Das solltet Ihr mitbringen:

    • mind. die Fachhochschulreife oder einen gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss 
    • Anpassungsfähigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit
    • Freude am Kontakt mit Menschen und Einfühlungsvermögen für die wirtschaftlichen, finanziellen und persönlichen Verhältnisse der Steuerbürger 
    • gute Noten in Deutsch und Gemeinschaftskunde/ Wirtschaft 

    Weitere Infos zum Studium findet Ihr HIER

    Na, hat Euch der Ehrgeiz gepackt und Ihr wollt die Karriereleiter hochklettern? Hier geht's direkt zum Bewerberportal

    Duale Ausbildung zum Finanzwirt (m/w/d):

    Mit nur einem Klick landet Ihr direkt beim Bewerberportal.
    Mit nur einem Klick landet Ihr direkt beim Bewerberportal.  © Sächsische Steuerverwaltung

    Nach der Ausbildung zum Finanzwirt (m/w/d) werdet Ihr Euch um Aufgabenbereiche, wie z.B. das Festsetzen von Besteuerungsgrundlagen und Steuern anhand eingereichter Steuererklärungen von Bürgern und Unternehmen kümmern. 

    Zudem kümmert Ihr Euch um die Erhebung und ggf. Beitreibung von Steuern und um die Abwicklung des Zahlungsverkehrs zwischen den Bürgern und dem Finanzamt.

    So läuft die Ausbildung ab:

    Die zweijährige duale Ausbildung gliedert sich in 16 Monate Berufspraxis in einem der sächsischen Finanzämter und in einen 8-monatigen fachtheoretischen Teil am Ausbildungszentrum in Bobritzsch.

    Start: 1. September 2021
    Bewerbungsfrist: 1. November 2020

    Das wird Euch geboten:

    © TAG24
    • Verbeamtung ab dem ersten Tag
    • während der Ausbildung eine Vergütung von mind. 1.325 Euro (brutto)
    • ein Einstiegsgehalt von mind. 2.300 Euro (brutto)
    • ein krisenfester Arbeitsplatz
    • eine praxisorientierte und vielseitige Ausbildungszeit
    • flexible Arbeitszeiten

      Das solltet Ihr mitbringen:

      • einen Realschulabschluss oder einen dem Realschulabschluss gleichgestellten Bildungsabschluss 
      • Anpassungsfähigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit
      • Freude am Kontakt mit Menschen und Einfühlungsvermögen für die wirtschaftlichen, finanziellen und persönlichen Verhältnisse der Steuerbürger
      • gute Noten in Deutsch und Gemeinschaftskunde/ Wirtschaft 

      Weitere Infos zur Ausbildung findet Ihr HIER

      Lust auf eine neue Herausforderung? Hier geht's direkt zum Bewerberportal

      Tolle Chancen: Mit diesen beiden Abschlüssen – egal, ob Studium oder Ausbildung – könnt Ihr beim Freistaat Sachsen in Finanzämtern, beim Landesamt für Steuern und Finanzen oder im Sächsischen Staatsministerium der Finanzen eingesetzt werden!

      Seid Ihr bereit, Verantwortung zu übernehmen?

      Auch eines der Dresdner Finanzämter (Rabenerstraße 1) könnte Euer zukünftiger Arbeitsplatz sein.
      Auch eines der Dresdner Finanzämter (Rabenerstraße 1) könnte Euer zukünftiger Arbeitsplatz sein.  © TAG24

      Dann bewerbt Euch gleich hier über das Bewerberportal und werdet Teil der Sächsischen Steuerverwaltung! 

      Noch offene Fragen? Dann meldet Euch gern per Mail oder Telefon. 

      E-Mail: ausbildung@lsf.smf.sachsen.de
      Tel.: 0351/827 21313




      WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0