Diese 13 Finanzämter suchen Nachwuchs und das bieten sie

ANZEIGE

Land Brandenburg – Ihr möchtet eine sichere Zukunft, einen modernen Arbeitsplatz und eigene Entscheidungen treffen? Wie gut, dass das Ministerium der Finanzen und für Europa gerade Azubis und Studierende sucht.

Hier könnt Ihr auf dem direkten Weg in Richtung duale Ausbildung zur Finanzwirtin oder Finanzwirt (w/m/d) zu steuern. Start ist im August 2021.

Doch aufgepasst: Die Bewerbungsfrist endet bereits am 25. November 2020! Und wer sich für ein Studium zur Diplom-Finanzwirtin oder Diplom-Finanzwirt (FH) (w/m/d) interessiert, findet HIER alle Infos! 

Wir verraten Euch erstmal alle Details zur Ausbildung:

Duale 2-jährige Ausbildung zur Finanzwirtin oder Finanzwirt (w/m/d)

© Ministerium der Finanzen und für Europa

Wir wissen, dass ohne ausreichende finanzielle Mittel im öffentlichen Leben fast nichts geht. Damit die Gelder sinnvoll investiert werden können, braucht der Staat gute Leute mit Verantwortungsbewusstsein. 

Deswegen werden gerade Organisationstalente für eine effektive und zugleich bürgerfreundliche Steuerverwaltung gesucht. 

Eure Aufgaben als Finanzwirtin oder Finanzwirt (w/m/d): 

In Eurer Ausbildung lernt Ihr u.a. die Einhaltung von Vorschriften und Gesetzen. Denn Ihr unterstützt Bürger und Bürgerinnen bei ihren Anliegen und nehmt Steuerhinterzieher genau unter die Lupe. 

Zudem kümmert Ihr Euch um die Bearbeitung von Anträgen oder Steuererklärungen. Dabei prüft Ihr die Erklärungen ganz exakt und schaut, ob diese mit den Steuergesetzen übereinstimmen.  

Zusätzlich unterstützt Ihr die Diplom-Finanzwirtinnen/Diplom-Finanzwirte (FHD) (w/m/d) bei der Erledigung von komplexeren Steuerfällen.

Hier bekommt Ihr definitiv tiefe Einblicke in wirtschaftliche Vorgänge, Zahlen, Daten und jede Menge abwechslungsreiche Arbeitsfelder geboten. 

So läuft die Ausbildung ab:

© Ministerium der Finanzen und für Europa

Eure Ausbildung besteht aus einem fachtheoretischen Teil an der Landesfinanzschule in Königs Wusterhausen und einem praktischen Teil in einer der 13 Finanzämter im Land Brandenburg. 

Heißt, während dieser zwei Jahre arbeitet Ihr im Wechsel in Eurem zugewiesenen Finanzamt oder Ihr drückt ab und zu mal die Schulbank.  

Weil während der Ausbildung besonders der Praxisbezug im Vordergrund steht, sind Verwaltungsabläufe in den Finanzämtern, die Einführung in die steuerlichen IT-Verfahren und eine gründliche Einweisung in die Anwendung der Steuergesetze, besonders präsent. 

All das Wissen bekommt Ihr direkt von der Landesfinanzschule gelehrt. Dafür gibt's sogar Einsicht in echte Verwaltungsvorgänge. 

Das solltet Ihr für die Ausbildung mitbringen: 

  • mindestens mittlerer Schulabschluss oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss mit guten Noten (Durchschnitt 3,0 oder besser)
  • die deutsche Staatsbürgerschaft oder Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedstaates
  • die Höchstaltersgrenze zum Zeitpunkt der Einstellung beträgt grundsätzlich 39 Jahre
  • Deutschkenntnisse auf Sprachniveau C1 bei ausländischen Bewerbern

Ihr wollt mehr über den Ausbildungsprozess erfahren? Hier könnt Ihr Euch weitere Infos einholen

Das sind Eure Perspektiven als Finanzwirtin oder Finanzwirt (w/m/d)

© Ministerium der Finanzen und für Europa

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung habt Ihr die Chance, mit Verbeamtung in vielen verschiedenen Bereichen einzusteigen. 

Da wäre zum Beispiel der Erhebungsbereich, bei dem Ihr den gesamten Zahlungsverkehr eines Finanzamts steuert oder nicht gezahlte Steuern bearbeitet. 

Im Veranlagungsbereich prüft Ihr selbstständig und eigenverantwortlich einfache Steuererklärungen, ermittelt Besteuerungsgrundlagen und setzt die zu erstattenden oder zu zahlenden Steuern fest.

Nachdem Ihr ein paar Jahre Berufserfahrungen gesammelt habt, könnt Ihr in die Betriebsprüfung oder in der Lohnsteueraußenprüfung im Außendienst einsteigen. 

Doch das Ministerium der Finanzen und für Europa hat für Eure Karriere noch viel mehr zu bieten.

Weitere Informationen zu den Karrierechancen bekommt Ihr HIER

Alle Fakten zur Ausbildung auf einen Blick:

© Ministerium der Finanzen und für Europa

Bewerbungsphase: bis 25. November 2020 

Ausbildungsbeginn: 
15. August 2021

Ausbildungsdauer: 
2 Jahre 

Dienstverhältnis: 
Beamtenverhältnis auf Widerruf 

Dienstbezüge: 
ca. 1.350 Euro 

Ausbildungs-Ablauf:  
2-jährige duale Ausbildung, davon insgesamt 16 Monate Praktikum im  Ausbildungsfinanzamt. 

Wenn Ihr gern mit Zahlen jongliert und Lust auf den Kontakt mit Menschen habt, solltet Ihr Euch unbedingt gleich online bewerben

Ihr wollt mehr? Dann könnt Ihr hier ein dreijähriges duales Studium zur Diplom-Finanzwirtin oder Diplom-Finanzwirt (FH) (w/m/d) absolvieren. Infos gibt's HIER


Titelfoto: Ministerium der Finanzen und für Europa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0